Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

27 Flugzeuge dringen in Taiwans Luftverteidigungszone ein

Ein J-16D Kampfflugzeug während einer chinesischen Flugschau Ende September 2021 Bild: AP

Nach Angaben Taipehs waren unter den chinesischen Flugzeugen auch fünf atomfähige Bomber. Seit Wochen provoziert China Taiwan immer wieder mit solchen Manövern.

27 Flugzeuge aus China sind nach Angaben Taiwans in die Identifikationszone für die Luftverteidigung (ADIZ) des Inselstaats eingedrungen. Wie das Verteidigungsministerium in Taipeh am Sonntag mitteilte, waren unter den Flugzeugen auch fünf atomfähige Bomber des Typs H-6. Die von Taiwan einseitig definierte Luftverteidigungszone, in der Flugzeuge sich identifizieren sollen, reicht weit über den Luftraum Taiwans hinaus und schließt Teile des chinesischen Festlands mit ein.

Seit Wochen sendet China immer wieder Flugzeuge in die Zone, ohne offizielle Erklärungen zu seinem Vorgehen abzugeben. Im Oktober waren es fast 100 Flugzeuge binnen weniger Tage gewesen.

Peking sieht das demokratische Taiwan, das sich 1949 vom Festland abspaltete, als abtrünnige Provinz und nicht als unabhängigen Staat an. Zudem lehnt die Volksrepublik China jede Form formeller Beziehungen anderer Länder mit der Inselrepublik ab. Taiwan erklärt dagegen, es sei ein unabhängiger Staat und werde Freiheit und Demokratie verteidigen. Zu den wichtigsten Unterstützern Taiwans zählen die USA.

Wissen war nie wertvoller

Lesen Sie jetzt F+ 30 Tage kostenlos und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel auf FAZ.NET.

JETZT F+ LESEN