Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Achtung Nüsse! Hersteller ruft Leckerei zurück - Dieser Weihnachts-Snack kann für Allergiker gefährlich werden

Kommentare

Nüsse
Für Nussallergiker können diese Snacks gefährlich sein. © dpa/Markus Scholz

Allergiker sollten beim Verzehr von Plätzchen aus dem Supermarkt vorsichtig sein: Der Hersteller Temizkan ruft sein Produkt zurück. Ein Allergen wurde nicht ausgeschrieben.

München - Plätzchen gehören in die Vorweihnachtszeit wie das Laub zum Herbst. Doch nicht jeder und jede hat Zeit, Lust oder das richtige Händchen, um selbst zu backen. Da sind fertige Plätzchen aus dem Supermarkt eine gute Alternative. Für Allergiker ist allerdings besondere Vorsicht geboten: Der Plätzchen Hersteller Temizkan startete einen Rückruf, weil ein in den Plätzchen enthaltenes Allergen nicht deklariert wurde.

Wie die österreichische Firma Temizkan & Co. GmbH mitteilte, sei es beim Verpackungsprozess der Plätzchen „Himbeeraugen“ zu einem Fehler auf dem Etikett gekommen. Das Produkt wird aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich zurückgerufen. Grund dafür ist, dass das Allergen Haselnuss auf dem Artikel nicht ausgeschrieben wurde, obwohl Haselnüsse im Produkt enthalten sind.

Gerade für Kunden mit Haselnussallergie kann dies sehr gefährlich sein, weshalb der Hersteller ihnen dringend vom Verzehr des Gebäcks abrät. Das Ausmaß der allergischen Reaktionen kann sehr unterschiedlich sein, von Schwellungen im Rachenraum über Symptome im Magen-Darm-Bereich.

Himbeerplätzchen der Firma Temizkan & Co. GesmbH.
Die Himbeerplätzchen des Herstellers Temizkan sind von einem Rückruf betroffen. © Temizkan & Co. GesmbH

Wie der Hersteller informiert, wurde das Produkt komplett aus dem Verkauf genommen, da alle Chargen und Haltbarkeitsdaten von dem Fehler betroffen sind. Kunden, die vom Rückruf betroffen sind, können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Das ist auch ohne Vorlage des Kassenbons möglich. Verkauft werden die „Himbeeraugen“ neben österreichischen Supermärkten auch in Bayern und von Lieferservice wie knuspr.de. (sf)

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant