Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

„Aktuelles Sportstudio”: FCN-Kicker siegt an legendärer ZDF-Torwand

Cool, Kühl, „Kühler”! – Dass Dennis Kühl, der schnelle Außenbahn-Mann vom Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg 04, die Ruhe weg hat, wissen die Fußball-Freunde in unserer Gegend. Nun bekamen sie dafür auch diese Bestätigung: Selbst ein Auftritt vor einem Millionen-Publikum im „Aktuellen Sportstudio” des ZDF kann Kühls Gelassenheit wenig anhaben. Der 29-Jährige, Spitzname „Kühler”, war in der Nacht zum Sonntag im „Zweiten” der Herausforderer von Sport-Promis bei dem legendären Torwand-Schießen, dem Markenzeichen der Show, und versenkte den Ball bei seinen sechs Versuchen – drei rechts unten, drei links oben – erstaunliche drei Male. Der Sieger!

Mehr zum Thema: Fußballer aus Neubrandenburg erneut an ZDF-Torwand

„Gut, ne!”, freute sich der Gewinner eines 1000-Euro-Gutscheins. „Drei reingemacht hat da auch nicht jeder”, zeigte sich Dennis Kühl im Nordkurier-Gespräch am Morgen darauf bestens aufgelegt. Dass es „innerlich doch ein bisschen gebrodelt” habe, gab er gerne zu.

Mit Fallrückzieher nominiert

Seine Rivalen an der Torwand waren die frisch gekürten „Para-Sportler des Jahres 2021”. Und als die sehbehinderte Schwimmerin Elena Semechin ihre Highheels ausgezogen und barfuß einen Treffer gelandet hatte, sei bei ihm „doch ein gewisser Druck zu spüren” gewesen, so Kühl.

Hier können Sie das Torwandschießen im "Aktuellen Sportstudio" noch einmal nachschauen

Letztlich zeigte er sich aber locker genug, zwei Mal zu treffen. Und links oben – im Duell mit Basketballerin Mareike Miller, die ohne Tor blieb – legte Kühl sogar noch einen nach. „Vorher gab es für mich die Möglichkeit, in einem Vorraum zu üben. Das scheint nicht umsonst gewesen zu sein.” 

Der Neubrandenburger Fußballer hatte sich mit einem artistischen Fallrückzieher-Tor in das „Sportstudio”, einem Klassiker des deutschen Fernsehens, geschossen. Der attraktive Treffer war ihm im September in der 3:1-Partie beim SV Pastow geglückt. FCN-Anhänger Thomas Köhler, in der Szene nur „Kette” genannt, fing den Treffer per Videokamera ein und sorgte dafür, dass der in ein Online-Voting für das „Amateur-Tor der Woche” gelangte. Als deren Gewinner durfte Kühl die lange Mainz-Tour antreten. Sein Traumtor wurde nun im Fernsehen Fußball-Deutschlands präsentiert. Das mit ins Bild geratene Plakat der harten Club-Fans mit dem Spruch „Filigran Charmant Nüchtern” wurde von ZDF-Moderator Sven Voss mit der schelmischen Frage bedacht: „Alles, was ihr nicht seid, oder Dennis?” Der antwortete ungerührt: „Genau!”

Lesen Sie auch: Neubrandenburger Fußballer will an die ZDF-Torwand

Der FCN-Spieler war übrigens vor gut zwei Jahren schon einmal beim Torwand-Schießen im Mainzer Studio zu sehen. Zuvor hatte er in einem Heimspiel seines 1. FCN 04 gegen die SG Aufbau Boizenburg mit einem Super-Treffer aus mehr als 50 Metern Entfernung zu gefallen gewusst. Und Dennis Kühl wird sogar noch ein drittes Mal nach Mainz reisen. Denn: Er hat sich für das große Torwandschießen-Finale aller Tagessieger zum Abschluss der Saison qualifiziert. Dann soll es um Fonds-Anteile im Wert von 25.000 Euro gehen.