Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Antisemitismusvorwürfe gegen Leipziger Hotel – Überwachungsvideo wirft Fragen auf

Vor knapp zwei Wochen berichtete der jüdische Sänger Gil Ofarim auf Instagram, er sei in einem Leipziger Hotel antisemitisch angefeindet worden. Das Video erregte Aufsehen, rund 3,4 Millionen Menschen haben es angeschaut. Inzwischen soll die Polizei jedoch „ernstzunehmende Zweifel“ an seiner Darstellung haben, wie die „Bild am Sonntag“ berichtet. Die Zeitung hat ein Überwachungsvideo veröffentlicht, das die Geschehnisse in der Hotellobby zeigt.

Dort zu sehen, wie Ofarim vor dem Hotel ankommt, die Lobby betritt, mit einer Person an der Rezeption spricht und das Haus schließlich wieder verlässt. Er trägt eine geöffnete Lederjacke und ein T-Shirt. Nicht zu sehen ist aber die silberne Kette mit dem Davidstern, um die sich die Antisemitismusvorwürfe drehen.

Denn in seinem Instagram-Video hatte Ofarim berichtet, er sei an der Rezeption abgewiesen worden, weil er diese Kette getragen habe. Demnach habe es zunächst wegen Computerproblemen eine lange Schlange vor der Rezeption gegeben. Er habe sich angestellt, aber eine Person nach der anderen sei vorgezogen worden.

Nach 15 Minuten sei er schließlich aufgerufen worden und habe gesagt: „Was ist los? Das ist nicht in Ordnung, alle werden vorgezogen.“ Der Hotelmanager habe erwidert: „Um die Schlange zu entzerren.“ Aus einer Ecke habe „irgendeiner“ gerufen: „Pack deinen Stern ein!“ Auch der Manager habe daraufhin gesagt: „Packen Sie Ihren Stern ein.“ Wenn er ihn einpacke, dürfe er einchecken.

Das Überwachungsvideo, über das auch die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet hatte, wirft nun Fragen auf. Laut „Bild am Sonntag“ soll Ofarim in seiner Vernehmung bei der Polizei erklärt haben, dass er nicht sagen könne, ob er die Kette mit dem Davidstern an jenem Abend sichtbar trug.

Mehrere Überwachungsvideos wurden gesichert

Gegenüber der Zeitung sagte er: „Der Satz, der fiel, kam von hinten. Das heißt, jemand hat mich erkannt. Es geht hier nicht um die Kette. Es geht eigentlich um was viel Größeres. Da ich oft mit dem Davidstern im Fernsehen zu sehen bin, wurde ich aufgrund dessen beleidigt.“

Zumindest die Polizei scheint noch Fragen zu haben, die Ermittlungen dauern an. Der „Leipziger Volkszeitung“ zufolge seien mehrere Aufnahmen von Überwachungskameras gesichert worden. Welche davon relevant seien, könne noch nicht gesagt werden.

Bei der Staatsanwaltschaft Leipzig sind inzwischen mehrere Anzeigen zu dem Fall eingegangen – darunter eine von dem beschuldigten Hotelmitarbeiter. Er wirft Ofarim Verleumdung vor.