Germany

Auf Tour: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig besucht Webasto

AUF TOUR

Weltmarktführer Webasto will künftig Umsätze durch Heizungen in E-Autos steigern. Ministerpräsidentin Schwesig überzeugte sich persönlich vom Unternehmen.

Neubrandenburg ·

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat am Donnerstag das Webasto-Werk in Neubrandenburg besucht. Bei einem Rundgang durch die Produktionshallen des größten industriellen Arbeitgebers der Stadt lobte die Regierungschefin die Leistung der Mitarbeiter sowie die Innovationsfähigkeit des Unternehmens für Heizungssysteme und dessen Ausbildungszentrum. Werksleiter Andreas Dickow stellte der Ministerpräsidentin die Historie sowie Zukunftsaussichten des Industriestandorts vor. Webasto beschäftigt am Standort Neubrandenburg 750 Mitarbeiter, weltweit sind es 14 000 Menschen.

Die Sonntagsfrage - unser kostenloser Wahl-Newsletter

Von aktuellen Umfrage-Ergebnissen über scharfe Analysen bis zu kuriosen Wahlkampf-Pannen: Mit dem neuen Nordkurier-Newsletter "Die Sonntagsfrage" erhalten Sie wöchentlich alle relevanten Informationen zur anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

zur Homepage

Meistgelesen

Football news:

Rafael Nadal: Ich unterstütze Benzema im Kampf um den Goldenen Ball. Ich bewundere ihn und seine Professionalität
Rio Ferdinand: Manchester United hat Probleme mit der Selbstbestimmung. Unser Team verlor 1:6 gegen City, aber wir hatten die Identität
Cruyff, Maradona, die Geister Italiens und die Bundesliga-Bar - auf den Straßen von Barcelona. Wie cool es ist, in einem normalen Leben auf Fußball zu stoßen
Eine Prostituierte hat einen PSG-Spieler in seinem Auto ausgeraubt, das an der Ampel anhielt. Ein PSG-Spieler wurde in seinem Auto ausgeraubt
Bayern-Präsident über Kimmich: Wir unterstützen die Impfung, aber sie ist optional. Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich über die Entscheidung von Bayern-Mittelfeldspieler Josua Kimmich geäußert, sich nicht gegen das Coronavirus zu impfen
Ex-Schiedsrichter Gallagher über den gelben Ronaldo, der den Ball an Jones'Leiste kickte: Die richtige Entscheidung. Cristiano rettete den Ball, der da war
Luca Hernandez entkam dem Gefängnis wegen eines Angriffs auf seine Frau. Er erhielt eine Bewährungsstrafe von vier Jahren und eine Geldstrafe von 96.000 Euro