Germany

Auftakttour zum Stadtradeln mit Begrüßungsmusik und Brotzeittüten

An die Pedale, fertig, los! Dritte Bürgermeisterin Birgitta Klemenz schneidet am Niederbronnerplatz das Band durch und startet das Stadtradeln.

Fürstenfeldbruck – Mit einer Sternfahrt nach Puchheim ist das Stadtradeln gestartet.

Fürstenfeldbruck – Dritte Bürgermeisterin Birgitta Klemenz eröffnete den dreiwöchigen Radlerwettstreit der Aktion Klimabündnis am Niederbronnerplatz. Bei schönem Wetter radelten die Brucker – unter der Leitung des ADFC – gemeinsam mit den zuvor aus Grafrath und Mammendorf eingetroffenen Teilnehmern über Gernlinden und den Olchinger See nach Puchheim zum Grünen Markt. Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl begrüßte die rund 35 Personen und überraschte sie mit Blasmusik, einem Getränk und einer kleinen Brotzeittüte. Trotz Masken war es den Leuten anzusehen, dass sie die Tour und den kleinen Zwischenstopp genossen haben. Nach einem Konvoi durch Puchheim ging es auf direktem Weg zurück nach Fürstenfeldbruck.

Wer noch nicht angemeldet ist, aber beim Stadtradeln mitmachen möchte, kann sich auf der Internetseite www.stadtradeln.de/fuerstenfeldbruck registrieren. Neben der Preisverleihung für die fleißigsten Teams durch die Stadt Fürstenfeldbruck und der Verlosung des Landratsamtes unter den Teilnehmern mit mindesten 100 gefahrenen Kilometern gibt es in diesem Jahr auch eine Schnitzeljagd. Bei dieser sind insgesamt drei Stationen mit einem Stadtradeln-Banner in drei verschiedenen Kommunen anzufahren. Dort wird ein Foto vom Fahrrad gemacht. Die Banner-Stationen und die Teilnahmebedingungen stehen auch auf der Stadtradeln-Seite.

Football news:

Die UEFA wird die Entscheidung des Madrider Superliga-Gerichts nicht nachvollziehen, da sie sicher ist, dass das Europäische Gericht Real Madrid, Barça und Juve ablehnen wird
Englands Verteidiger Mingz über die Euro 2020: Schwierig, wenn 90-95% der Einwohner des Landes nicht an dich glauben. Meine psychische Gesundheit verschlechterte sich
Das Smalling-Haus in Rom wurde erneut überfallen. Roma-Spieler wurden im April ausgeraubt
Rebrov über den übergang Чельстрема von Spartacus im Arsenal in 2014-m: Wir sind dann Weg: nicht mehr jung, und auch hier wieder - und in ALE
Igonin über Zenit-Sieg: Von Rostow erwartet mehr. Normalerweise bieten sie auf ihrem Platz aggressiven, schnellen Fußball
Pochettino über Pogba: Ich will nicht über andere Spieler sprechen
Erokhin zeigte sich als echter Anführer. Balakhnin über den Sieg von Zenit über Rostov