Nach einem Verkehrsunfall Sonntagabend in Hakenfelde kam eine Hochschwangere zur Beobachtung in eine Klinik, teilte die Polizei am Montag mit.

Demnach fuhr die 35-Jährige gegen 18.45 Uhr von einem Parkplatz nach links in die Rauchstraße. Dabei kollidierte sie mit dem Wagen eines 61-Jährigen, der von links kam und in Richtung Wasserstadtbrücke unterwegs war.

Die Frau – im 9. Monat schwanger – klagte über Schwindel und Schmerzen am Bauch, so dass sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus kam. Während ihr gleichaltriger Mann sowie zwei Töchter im Alter von vier und acht Jahren unverletzt blieben, erlitt ein weiteres siebenjähriges Mädchen eine leichte Schnittverletzung an der Hand.

Der 61 Jahre alte Autofahrer zog sich Verletzungen am Kopf sowie an der Schulter zu und kam in eine Klinik. Während der Unfallaufnahme war die Rauchstraße bis etwa 20.30 Uhr gesperrt.