Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Bad Kissingen: Rassismusvorwürfe an Stadtratsmitglied

Bad Kissingen

Der Streik-Auftritt des Kurorchesters auf dem Welterbe-Festakt hat ein hässliches Nachspiel: Laut Orchesterleiter Burghard Toelke soll ein Stadtratsmitglied eine ausländerfeindliche Bemerkung gegenüber Musikern gemacht haben.

Die Staatsbad Philharmonie nutzte den Unesco-Festakt, um öffentlichkeitswirksam auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Ein Stadtratsmitglied soll sich nach dem Festakt ausländerfeindlich gegenüber Musikern geäußert haben. Unser Bild zeigt Staatsbad Philharmoniker in Streikweste vor dem Regentenbau. - Die Staatsbad Philharmonie nutzte den Unesco-Festakt, um öffentlichkeitswirksam auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Ein Stadtratsmitglied soll sich nach dem Festakt ausländerfeindlich gegenüber Musikern geäußert haben. Unser Bild zeigt Staatsbad Philharmoniker in Streikweste vor dem Regentenbau.
Die Staatsbad Philharmonie nutzte den Unesco-Festakt, um öffentlichkeitswirksam auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Ein Stadtratsmitglied soll sich nach dem Festakt ausländerfeindlich gegenüber Musikern geäußert haben. Unser Bild zeigt Staatsbad Philharmoniker in Streikweste vor dem Regentenbau. - Die Staatsbad Philharmonie nutzte den Unesco-Festakt, um öffentlichkeitswirksam auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Ein Stadtratsmitglied soll sich nach dem Festakt ausländerfeindlich gegenüber Musikern geäußert haben. Unser Bild zeigt Staatsbad Philharmoniker in Streikweste vor dem Regentenbau.
Foto: Deutsche Orchestervereinigung (DOV)/Montage: Dagmar Klumb | Die Staatsbad Philharmonie nutzte den Unesco-Festakt, um öffentlichkeitswirksam auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Ein Stadtratsmitglied soll sich nach dem Festakt ausländerfeindlich gegenüber Musikern geäußert haben. Unser Bild zeigt Staatsbad Philharmoniker in Streikweste vor dem Regentenbau.

Es ist der nächste kommunalpolitische Aufreger, der das Kurorchester betrifft. Aber diesmal geht es nicht um den Arbeitskampf für mehr Gehalt und einen Tarifvertrag, sondern um eine abfällige Bemerkung, die ein Stadtratsmitglied gegenüber den Musikern gemacht haben soll. Der Vorfall liegt schon einige Wochen zurück. Die Staatsbad Philharmonie Kissingen nutzte den Festakt der Stadt zur Ernennung als Unesco Weltkulturerbe Ende Juli, um das erste Mal öffentlichkeitswirksam auf ihren Arbeitskampf aufmerksam zu machen. Gegen Ende des Auftritts zogen die Musiker Streikwesten auf der Bühne an. Nach der ...

MP+

14,99 EUR/Monat