Germany

Baustopp in Windeck: Verwaltungsgericht Köln bestätigt vorläufiges Aus für Wohnhaus

Windeck -

Es bleibt beim Baustopp. Das Verwaltungsgericht Köln hat sich erneut mit einem Wohnhaus befasst, das in Dreisel entstehen soll. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland hatte im Juli gegen den Baubescheid geklagt.

„Die vom Rhein-Sieg-Kreis erteilte Baugenehmigung sei mit großer Wahrscheinlichkeit unrechtmäßig“, gibt der Sprecher des BUND, Achim Baumgartner die vorläufige Entscheidung des Gerichts wieder, das damit seinen „Hängebeschluss“ von Anfang August bestätigt habe. Laut BUND liegt das betreffende Grundstück im Landschaftsschutzgebiet unmittelbar an der Grenze zum Fauna-Flora-Habitat „Wiesen bei Dreisel“.

Eine Abrundungssatzung aus dem Jahr 1984, auf die sich die Kreisverwaltung berufen habe, sei laut Gericht keine geeignete Genehmigungsbasis, da die Vorgaben für eine solche Satzung eng auszulegen seien und in diesem Fall der Bebauungszusammenhang nicht mehr gegeben sei.

Das Gericht, so teilt Baumgartner mit, habe das Bauvorhaben deshalb als „sonstiges Bauvorhaben im Außenbereich“ eingestuft, das dort nicht genehmigungsfähig sei. „Der Bau ist mit den Schutzbelangen nicht vereinbar.“ 

Football news:

Sandro Wagner: Messi hat den Goldenen Ball nicht verdient. Chiellini ist der Favorit, hinter ihm kommt Lewandowski
Gary Neville: Die Stars von Manchester United pflügen nicht wie de Bruyne, Mané, Bernard und Firmino. Ihnen fehlt diese Arbeitsmoral
Salah verwandelte Messi. Lineker über Liverpool-Stürmer Gary Lineker über Liverpool-Stürmer Mohamed Salah
Wir werden diejenigen bestrafen, die Glick im Spiel gegen England unangemessen Rassismus vorgeworfen haben. Der polnische Fußballverband hat die FIFA aufgefordert, diejenigen zu bestrafen, die Polens Verteidiger Kamil Glik Rassismus vorgeworfen haben
Der 28-jährige Kroate wurde in der 36. Minute wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt. Als er das Feld verließ, war er gestürzt
Newcastle Budget für den Winter - 50 Millionen Pfund, obwohl der Klub das Recht, 190 Millionen ausgeben, ohne die FFP
Chelsea hat Donnarumma im Sommer nicht unterschrieben, weil er in Mehndi einen Torwart für Jahre sieht