Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Betrunken in Vorgarten gerast: Zeugen bändigen Unfall-Duo - Polizei staunt über etwas anderes

Ein Polizei-Blaulicht.

Versuchte Flucht

Betrunken in Vorgarten gerast: Zeugen bändigen Unfall-Duo - Polizei staunt über etwas anderes

Mit mehr als 1,2 Promille rast ein Autofahrer (27) in Kirchseeon durch einen Zaun. Als die Polizei nach vereitelter Flucht eintrifft, hagelt es Anzeigen.

Kirchseeon - Mit über 1,2 Promille Blutalkohol ist ein 27-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem Auto erst gegen einen Stromverteilerkasten gefahren, durchbrach dann einen Gartenzaun und kam im Vorgarten eines Wohnhauses am Ortseingang Kirchseeon, von Ebersberg kommend, zum Stehen. Das meldet die Polizei Ebersberg, deren herbeigerufene Beamte es leicht hatten, den Verursacher dingfest zu machen:

Betrunkener Unfallfahrer: Polizei bemerkt, dass noch viel mehr faul ist

Fahrer und Beifahrer versuchten zwar noch, ihr „nicht mehr rolltaugliches“ Auto zurückzulassen und davonzulaufen, doch Unfallzeugen stellten das Duo. Sie hielten die beiden so lange fest, bis die Polizei da war. Die stellte bei einem Atemalkoholtest nicht nur den eingangs erwähnten Wert beim Fahrer fest, sondern bemerkten auch noch, dass der 72-Jährige keinen Führerschein hatte und am Auto ungültige Überführungskennzeichen angebracht waren.

Vom Kennzeichen bis zum Führerschein: Der Unfallfahrer hat einen ganzen Schwung an Verstößen angehäuft

Kaum mehr erwähnenswert scheint da, dass laut den Beamten bei dem Auto auch der Versicherungsschutz fehlte und der Beifahrer noch betrunkener war als sein Kompagnon. Der Sachschaden an Zaun und Fahrzeug beträgt nach Schätzung der Polizeiinspektion Ebersberg rund 5000 Euro. Immerhin ein Trost: Verletzt wurde offenbar niemand. In die Kreisklinik Ebersberg musste der Unfallfahrer trotzdem, und zwar unter polizeilicher Begleitung – zur gerichtsverwertbaren Blutabnahme. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren mit gleich mehreren Tatbeständen.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.