Germany

BILD fordert den Impf-Fuffi - 50 Euro Impf-Prämie für jeden!

BILD fordert den Impf-Fuffi 50 Euro Impf-Prämie für jeden!

Damit wir ohne Lockdown durch den Herbst kommen

So stellt sich BILD den „Impf-Fuffi“ vor: 50-Euro-Impf-Prämie – mit unseren Impfstoff-Helden von Biontech, Özlem Türeci (54) und Ugur Sahin (56)
So stellt sich BILD den „Impf-Fuffi“ vor: 50-Euro-Impf-Prämie – mit unseren Impfstoff-Helden von Biontech, Özlem Türeci (54) und Ugur Sahin (56)Foto: BILD Infografik

Dieser Chef nimmt’s selbst in die Hand: Raphael Dirnberger (32) betreibt in Bayern drei Edeka-Märkte und eine Bäckerei (170 Mitarbeiter) – und er zahlt seinen Beschäftigten eine Impfprämie!

Voll- und Teilzeitmitarbeiter erhalten 200 Euro – NETTO! Minijobbern zahlt er 25 Euro.

Dirnberger zu BILD: „Die Corona-Zeit ist eine große Herausforderung für alle. Da wollte ich nicht nur den Lohn erhöhen, sondern auch eine Solidaritätsprämie ausloben.“
Kosten insgesamt: mindestens 40 000 Euro!

Großzügiger Edeka-Boss: Raphael Dirnberger zahlt an seine Leute Impf-Prämien
Großzügiger Edeka-Boss: Raphael Dirnberger zahlt an seine Leute Impf-PrämienFoto: Christian Rudnik

Der Edeka-Mann: „Jeder, der sich impfen lässt, schützt nicht nur sich, sondern auch seine Mitmenschen. Ich persönlich möchte dieses Verhalten belohnen.“

+++ BILD gibt es jetzt auch im TV! Hier geht’s zu BILD LIVE +++

Genau so ist es! Und deshalb fordert BILD: den „Impf-Fuffi“ vom Staat!

50 Euro Prämie für jeden, der sich vollständig impfen lässt! Statt Impfpflicht durch die Hintertür: ein Bonus vom Staat!

Um keinen Druck auf Familien auszuüben, sollen Kinder von der Prämie ausgenommen bleiben! Das Geld soll – damit niemand benachteiligt wird – auch rückwirkend ausgezahlt werden können.

Denn bisher sind zwar knapp 53 Mio. Einwohner vollständig geimpft – 67 % der Bevölkerung. Doch für ein sorgenfreies Miteinander ALLER ist das zu wenig!

► Das findet auch Unions-Fraktionsvize Thorsten Frei (48, CDU): „Wenn sich durch eine Prämie die Impfquote deutlich erhöhen lässt, ist ihr gesellschaftlicher und volkswirtschaftlicher Nutzen um ein Vielfaches größer: Sie rettet Leben, führt zu mehr Freiheit und würde sich auch rasch wirtschaftlich rechnen.“

Auch Wieland Schinnenburg (62, FDP) fordert „eine Impfprämie von 50 Euro“, allerdings nur „für künftige Impfungen“.

► Wirtschaftsexperte Prof. Jan Schnellenbach (TU Cottbus) schlägt gar Prämien von bis zu 300 Euro vor: „Die Kosten dafür liegen weit unter dem Schaden, den eine weitere Corona-Welle bedeutete.“

Das Wirtschaftsinstitut Ifo schätzt den Gegenwert für die Gesellschaft pro Impfung auf 1500 Euro: Weil weniger Krankheitsfälle die Volkswirtschaft weniger belasten.

Football news:

Flügelspieler Luis Diaz Interessiert sich für Chelsea, Bayern, Real Madrid, Newcastle. 80 Millionen Euro hat der offensive Mittelfeldspieler des FC Porto, Luis Díaz Marulanda, für Europas Top-Klubs auf sich gezogen
Cristiano Ronaldo: Meine Rolle im Team ist es, Tore zu schießen und Erfahrungen zu sammeln. Ich liebe es, die Leute glücklich zu machen
Arteta über 3:1 gegen Aston Villa: Zufrieden mit der Art und Weise, wie Arsenal dominierte. So müssen wir spielen .Zufrieden mit der Art und Weise, wie wir angefangen haben, unserem Tempo und wie dominant wir sind. Wir haben geglaubt, dass wir mit einer guten Mannschaft umgehen können. Wir wollten das Ergebnis zeigen
Ole-Gunnar Sulscher: Ich freue mich auf die Trainerarbeit bei Manchester United und auf das Leben
Patrice Evra: Ich will verstehen, woher die Rassisten kommen. Sie werden nicht geboren. Vielleicht sind diese Menschen verletzt
Das Spiel von St. Etienne wegen protestierender Fans begann eine Stunde später. Das Spiel des 11. Spieltages der 1. Liga St. Etienne - Anger begann eine Stunde später als geplant
Papst Franziskus dankte dem argentinischen PSG-Stürmer Lionel Messi für das T-Shirt mit der Aufschrift Mit großer Liebe