Germany

Blütenpracht: Mit Blumen werden Bensberger Einkaufsstraßen aufgewertet

Bunte Farbtupfer zieren seit einigen Tagen die beiden großen Einkaufsstraßen in der Stadt. In der Schloßstraße in Bensberg hängen Blumengirlanden an 22 Laternenmasten. In der Fußgängerzone gibt es 20 Blumensäulen, am Konrad-Adenauer-Platz sind zwei Körbe an Laternenpfählen gefestigt. Die Kosten für den Pflanzenschmuck in Bensberg tragen FDP-Mitglieder und Geschäftsleute. In der Innenstadt hat die Verschönerungsaktion die Immobilien- und Standortgemeinschaft Bergisch Gladbach (ISG) finanziert.

Ob es im Herbst weitergeht ist noch nicht entschieden

„Die Stadt ein bisschen schöner und bunter machen“, dieser einfache Wunsch hat Jürgen Sterzenbach, Vorstandsmitglied der FDP, nicht mehr losgelassen. Er ging auf die Suche nach Unterstützern. Am Ende konnten dank Spenden von FDP-Mitgliedern 15 Körbe angeschafft und bepflanzt werden, die restlichen sieben sponserten Händler, Dienstleister sowie das Grandhotel.

Die Idee zu der Blumenaktion hatte die FDP im letzten Kommunalwahlkampf. Damals hatte die FDP entschieden, keine Plakate an Laternenpfählen aufzuhängen. „Stattdessen haben wir aus dem Wahlkampfbudget Blumenampeln entlang der Auffahrt zum Bensberger Schloss finanziert“, erzählt FDP-Vorsitzende Anita Rick-Blunck. Die bunten Hingucker seien allen in guter Erinnerung geblieben. Offenbar auch den Bensbergern. „Ich habe schon beobachtet, wie sich Leute vor den Blumengirlanden fotografieren lassen“, berichtet Sterzenbach.

Futterquellen für Bienen und Schmetterlinge

In der Innenstadt hat die ISG die Aktion ins Leben gerufen, „um die Kunden nach langer trauriger Zeit freundlich zu empfangen“, sagt Bettina Wisniewski, Managerin der Rhein-Berg-Galerie. Sie findet, die Blumen-Inseln kommen – platziert zwischen den Außengastronomien – besonders gut zur Geltung. Ob die Aktion im Herbst fortgesetzt wird, ist in Bensberg und der Innenstadt noch nicht entschieden.

Mit der Installation und Pflege wurde an beiden Standorten ein niederländisches Unternehmen beauftragt, das sich auf Straßenblumen spezialisiert hat. In die Pflanzenbehältnisse ist ein Wasserreservoir integriert, das nur einmal in der Woche aufgefüllt werden muss, berichtet Sterzenbach. Und die bunte Mischung aus Petunien, Eisenkraut, Hängegeranien, Goldmarie und Bienenstern würde nicht nur schön aussehen.

„Sie ist auch eine ideale Futterquelle für Bienen und Schmetterlinge“, betont Sterzenbach. Darüber hinaus filterten die Pflanzen Feinstaub aus der Luft und produzierten Sauerstoff.

Football news:

Reformen in der APL: Abseitslinien machen dicker, vergeben keinen Elfmeter bei kleinem Kontakt (wie bei Sterling gegen Dänemark)
Schauen Sie sich Man United an-ihr Geschäft ist schrecklich. Der Brite schafft ein Imperium, in dem sich Fachleute aus verschiedenen Sportarten gegenseitig helfen. Der 40-jährige Chemieingenieur Jim Ratcliffe hat im belgischen Antwerpen das Unternehmen, das früher dem transnationalen Öl-und Gasunternehmen British Petroleum gehörte, gemietet. 2005 erwarb der von Ratcliffe gegründete Chemieriese Ineos Innovene (eine Tochter von British Petroleum) für neun Milliarden Pfund. Wir mussten der Bank of England mitteilen, dass sie jetzt den größten Scheck ihres Lebens erhalten würden, erinnerte sich Jim an den Deal
Tottenham kann Coutinho und weitere Spieler im Falle eines Kane-Verkaufs unterschreiben
Bernardo Silva kann nach einem Grillisch-Transfer zu Man City zu Barça oder Atletico gehen
Nikita Nagorny erhielt ein T-Shirt mit einem signierten Cristiano Ronaldo
Messi wird heute bei Barça unterschreiben. La Liga hat dem Klub nach einem Deal mit einem Investmentfonds 280 Millionen Euro zugeteilt
Chelsea wird bald mehr als 110 Millionen Euro für Lukaku anbieten