Germany

Bundestagswahl 2021 aktuell: Was sagen die ersten Hochrechnungen und Prognosen? Zahlen im Überblick

Olaf Scholz (SPD) oder Armin Laschet (CDU): Wer wird der neue Bundeskanzler? Erste Antworten liefern die Hochrechnungen und Prognosen.

Wer gewinnt die Bundestagswahl? Die Prognosen und Hochrechnungen werden mit Hochspannung erwartet. In diesem News-Ticker lesen sie die aktuellsten Zahlen.

Berlin - Wer wird Deutschlands nächster Regierungschef? Welche Koalitionen sind möglich? Diese Fragen werden mit den ersten Prognosen und Hochrechnungen zur Bundestagswahl geklärt. Ein erstes Stimmungsbild gaben zuvor die zahlreich veröffentlichten Umfragen. (Scholz oder Laschet? Letzte Prognosen und erste Ergebnisse bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Bundestagswahl: Umfragen sehen SPD als Wahlsieger - wie genau sind die Erhebungen?

Vor der Bundestagswahl (alle Infos in unserem News-Ticker) wurden nahezu täglich neue Umfragen veröffentlicht. Dabei berufen sich die Meinungsforschungsinstitute auf Befragungen von Wahlberechtigten, in der Regel per Telefon. Die bekannteste Umfrage ist die sogenannte Sonntagsfrage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?“ Die statistische Abweichung der Ergebnisse liegt in der Regel bei 2,5 Prozent. Aber: Umfragen entsprechen immer einer Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Befragung. Dementsprechend können sich Umfragen ändern - was in diesem Wahlkampf bereits mehrfach beobachtbar war.

Laut den letzten Umfragen vor der Bundestagswahl lag die SPD mit 25 bis 27 Prozent in Führung. Die CDU/CSU konnte sich nach einem Umfragetief leicht stabilisieren und lag kurz vor der Bundestagswahl bei 21 bis 22 Prozent. Die Grünen, die im Frühjahr zwischenzeitlich als stärkste Kraft gehandelt wurden, kamen auf 15 bis 18 Prozent. FDP und AfD folgten auf den Plätzen dahinter und lagen bei den Demoskopen nahezu gleichauf bei 10 bis 13 Prozent. Die Linke erreichte derweil 6 bis 7 Prozent.

Bundestagswahl: Die Ergebnisse von 2017

CDU/CSUSPDAfDFDPLinkeGrüneSonstige
32,9 %20,5 %12,6 %10,7 %9,2 %8,9 %5,0 %

Bundestagswahl 2021: Prognosen und Hochrechnungen - das ist der Unterschied

Genauer als Umfragen sind Prognosen, bei denen mit sogenannten Exit Polls gearbeitet wird. Bei den Exit Polls werden Wähler beim Verlassen der Lokale anonym befragt, wen sie gewählt haben. Die 18-Uhr-Prognosen könnten dieses Mal wegen des hohen Anteils an Briefwählerinnen und -wählern eine etwas größere Differenz zum Endergebnis aufweisen als üblich. Matthias Jung, Vorstand der Forschungsgruppe Wahlen, sagt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Fehler der 18-Uhr-Prognose etwas größer werden.“ Die Fehler dürften aber „statistisch gesehen zu keinem katastrophalen Ergebnis führen“, betont er. Bei den 18-Uhr-Prognosen vergangener Jahre habe es eine Abweichung von ein bis zwei Prozentpunkten im Vergleich zum amtlichen Endergebnis gegeben. „Das ist durchaus normal“, betont Jung.

Hochrechnungen geben ein noch zuverlässigeres Stimmungsbild. Im Gegensatz zu den Prognosen arbeiten sie mit echten Ergebnissen. Die Hochrechnungen werden am Wahltag fortlaufend aktualisiert und somit peu à peu genauer. Das endgültige Ergebnis zur Bundestagswahl wird am frühen Montagmorgen erwartet. Bei der vergangenen Wahl hatte der Bundeswahlleiter das Ergebnis am Tag nach der Wahl gegen 5.30 Uhr veröffentlicht. Bis dahin halten wir Sie in diesem News-Ticker zu allen Prognosen und Hochrechnungen rund um die Bundestagswahl 2021 auf dem Laufenden.

Auf Merkur.de bekommen Sie alle Infos rund um die Bundestagswahl 2021. Darüber hinaus versorgen wir Sie mit allen wichtigen Daten und Zahlen auf unserer interaktiven Karte mit allen Ergebnissen für Wahlkreise und Gemeinden. (as)

Football news:

Messi und Мбаппе verpasst Training vor dem Spiel gegen PSG Lille
Merson über Sulscher: Jeder andere hätte schon gefeuert. Der ehemalige Arsenal-Stürmer Paul Merson kritisierte Manchester-United-Trainer Ole-Gunnar Sulscher: So etwas habe ich noch nie gesehen. Nichts geht über dieses Ergebnis hinaus. Ich schämte mich, es war nicht der schönste Anblick
Ancelotti über die Entlassung von Coeman: Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir schon oft passiert . Real-Trainer Carlo Ancelotti hat sich über den Rücktritt seines Barcelona-Kollegen Ronald Koeman geäußert. Hat der FC Barcelona Coeman gefeuert? Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir oft passiert. Wir müssen weitermachen. Koeman hat alles gegeben, was er konnte, sagte Ancelotti
Barcelona will Luca de Jong im Winter loswerden. Nach der Entlassung von Koeman kann Stürmer Luc de Jong den FC Barcelona im Winter-Transferfenster verlassen
Müller entschuldigte sich bei den Fans für das 0:5 gegen Gladbach: Bayern spielte katastrophal schlecht
Hans-Joachim Watzke: Das Angebot von Manchester United für Holand war besser als wir, aber Raiola entschied, dass Erling bei Borussia besser wäre
Koeman zeigte, wie Barça-Trainer nicht sein sollte. Die Entlassung ist um einen Monat zu spät