Germany

Bundestagswahl 2021: Alle Ergebnisse im Wahlkreis Marburg (171) im Live-Ticker

Wer kann sich bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Marburg durchsetzen?

Wer kann sich bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Marburg (171) durchsetzen? Alle Ergebnisse finden Sie hier am Wahlabend im Live-Ticker.

Marburg – Welche Parteien haben im kommenden Bundestag* die Mehrheit und bilden die neue Bundesregierung? Wer wird Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin*? Bei der Bundestagswahl 2021* am 26. September können die Bürger:innen in Deutschland dabei mitbestimmen. Bei der Wahl wird das Bundesgebiet in 299 Wahlkreise unterteilt. Der hessische Wahlkreis Marburg (171) ist einer davon.

Die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Marburg (171)

Die Wahlberechtigten* können ihre Stimme per Briefwahl oder am Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr im Wahllokal abgeben. Bei der Briefwahl* ist darauf zu achten, dass der Wahlbrief rechtzeitig abgeschickt wird, damit er spätestens am Sonntag um 18 Uhr bei der zuständigen Stelle ankommt.

Bei der Bundestagswahl haben die Wahlberechtigten zwei Stimmen. Mit der Erststimme* entscheiden sie darüber, welcher Kandidat oder welche Kandidatin aus dem Wahlkreis Marburg mit einem Direktmandat in den Bundestag einzieht. Dadurch wird gewährleistet, dass jede Region vertreten ist. Mit der Zweitstimme wählen sie eine Partei. Das Ergebnis bestimmt, wie viele Sitze eine Partei im Bundestag erhält.

Bundestagswahl 2021: Die Ergebnisse im Wahlkreis Marburg

Welche Kandidatin oder welcher Kandidat im Wahlkreis Marburg erhält die meisten Erststimmen und kann das Direktmandat gewinnen? Welche Partei bekommt in der Region die meisten Zweitstimmen? Die Ergebnisse im Wahlkreis 171 können Sie an dieser Stelle in unserer interaktiven Karte verfolgen. Die bundesweiten Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 finden Sie in unserem Live-Ticker.

Bundestagswahl 2021: Alles Wichtige zum Wahlkreis Marburg

Der Wahlkreis Marburg liegt in Mittelhessen. Er umfasst alle Gemeinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf. In der Region leben ungefähr 245.000 Menschen. Die größten Städte sind Marburg mit 76.401 Einwohner:innen und Stadtallendorf mit 21.263 Einwohner:innen. Bei der letzten Bundestagswahl vor vier Jahren waren dort etwa 183.000 Menschen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 77,7 Prozent und damit knapp über der bundesweiten Wahlbeteiligung, die bei 76,2 Prozent lag.

Wahlkreis Marburg: Wie die Bundestagswahl 2017 ausging

Bei der Bundestagswahl 2017* konnte sich im Wahlkreis Marburg Sören Bartol von der SPD* durchsetzen und über das Direktmandat in den Bundestag einziehen. Er erhielt 35,7 Prozent der Erststimmen. CDU*-Kandidat Stefan Heck wurde mit 33,7 Prozent Zweiter. Die Ergebnisse der Direktkandidat:innen der im Bundestag vertretenen Parteien im Überblick:

Kandidat:inParteiErststimmen in Prozent
Sören BartolSPD35,7
Stefan HeckCDU33,4
Elisabeth KulaDie Linke13,5
Rainer FlohrschützBündnis 90/Die Grünen11,0
Julian SchmidtAfD6,0
Hanke BokelmannFDP4,2

Die meisten Zweitstimmen im Wahlkreis Marburg erhielt die CDU. Die Christdemokraten kamen auf 30,1 Prozent. Platz zwei belegte die SPD mit 26,4 Prozent. Auf dem dritten Platz landete die AfD* mit 11,5 Prozent. Die Linke* erhielt 10,2 Prozent. Die Grünen* konnten 9,3 Prozent der Zweitstimmen im Wahlkreis 171 gewinnen. Die FDP* erreichte 8,7 Prozent. (Max Schäfer) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Football news:

Gasperini über das 2:3 gegen Manchester United: Ihnen fehlt in dieser Situation der Funke, um sich durchzusetzen. Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können, fasste Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini das Champions-League-Spiel gegen Manchester United zusammen: Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können. Natürlich haben wir an uns geglaubt, aber in dieser Situation reicht ein kleiner Funke, um den Gegner wieder in Schwung zu bringen
Sulscher über 3:2 gegen Atalanta Bergamo: Manchester United hat Tradition, Spiele umzudrehen. Trainer Ole-Gunnar Sulscher hat die Partie gegen Atalanta Bergamo in der Champions League für sich entschieden
Die Klubs von APL haben alle 4 Champions-League-Spiele in dieser Woche gewonnen. Die spanischen Teams haben 10 Punkte in 5 Spielen, die italienischen Teams haben 6 Punkte in 4 Spielen, die Bundesliga-Klubs haben 1 Sieg und 3 Niederlagen
Maguire über das Siegtor von Ronaldo Atalante: Das sieht man jeden Tag im Training. Wir haben in der ersten Halbzeit zwei abscheuliche Tore kassiert. Erst haben sie uns erwischt und dann die Standardsituation genutzt. Wir haben in der ersten Halbzeit viele Punkte gemacht und in der Pause gemerkt, dass das nächste Tor entscheidend sein wird
Thomas Tuchel: Lukaku hat sich das Sprunggelenk ausgerenkt, Werner hat sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen
Ronaldo traf im Spiel gegen Atalanta zweimal aus dem Strafraum: Manchester United-Stürmer Cristiano Ronaldo schoss in der Champions League zwei Freistöße, der Portugiese schoss in der 56. Minute am Tor vorbei
Bruna Fernandes erzielte in der 3. Runde der Gruppenphase der Champions League den Treffer für den Stürmer Marcus Rachford in der 53. Minute, als Mittelfeldspieler Bruna Fernandes mit Atalanta Istanbul traf