Germany

Bundestagswahl 2021: Mehr als 40 Prozent im Rhein-Erft-Kreis wählen per Brief

Rhein-Erft-Kreis -

Am Sonntag, 26. September, dürfen noch bis 18 Uhr zwei Kreuzchen gesetzt werden: Mit Erst- und Zweitstimme können knapp 350.000 Wählerinnen und Wähler im Rhein-Erft-Kreis mit entscheiden, wie der künftige Bundestag zusammengesetzt ist. Schon jetzt zeichnet sich ab: Die Anzahl der Briefwähler wird deutlich höher sein als noch bei der Bundestagswahl 2017. „Im Vergleich zur Wahl 2017 ist ein klarer Anstieg der Briefwähler zu verzeichnen“, sagt etwa Ulrich Sturm, Pressesprecher der Stadt Elsdorf.

Vor vier Jahren betrug der Anteil der Briefwähler an der Gesamtzahl der Wahlberechtigten 25,8 Prozent. In diesem Jahr liegt die Zahl derer, die die Briefwahlunterlagen beantragt haben, kreisweit schon bei 41,9 Prozent. Am weitesten lagen am Donnerstag die Wählerinnen und Wähler der Stadt Pulheim vorn: Dort haben 49 Prozent der knapp 42.000 Wahlberechtigten den Wunsch geäußert, ihre Stimme per Briefwahl abzugeben.

Im Rhein-Erft-Kreis gibt es zwei Wahlkreise

Corona macht’s möglich: Wer nicht Gefahr laufen wollte, wegen einer Infektion und der zwingend folgenden Quarantäne am Sonntag ohne Stimme zu bleiben, ging auf Nummer sicher und wählte den Weg der Briefwahl.

Der Rhein-Erft-Kreis teilt sich in zwei Wahlkreise. Im Wahlkreis 91 (Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Frechen, Hürth, Kerpen und Pulheim) treten Georg Kippels (CDU), Aaron Spielmanns (SPD), Stefan Westerschulze (FDP), Rüdiger Warnecke (Grüne), Eugen Schmidt (AfD), Şirin Seitz (Linke), Ulrich Wokulat (Freie Wähler), Kristian Katzmarek (Piraten), Patrik Müller (Basis), Helene Susojev (Liebe) als Direktkandidaten an.

Im Wahlkreis 92 (Brühl, Erftstadt und Wesseling und der gesamte Kreis Euskirchen) sind es Detlef Seif (CDU), Dagmar Andres (SPD), Markus Herbrand (FDP), Marion Sand (Grüne), Rüdiger Lucassen (AfD), Stefan Söhngen (Linke), Jörg Esser (Freie Wähler), Stefano Tuchscherer (Piraten), Jan-Luis Wolter (Die Partei) und Paulo Pinto (Basis). Ihre Mandate verteidigen wollen Kippels, Seif und Herbrand.

Football news:

Cristiano Ronaldo: Meine Rolle im Team ist es, Tore zu schießen und Erfahrungen zu sammeln. Ich liebe es, die Leute glücklich zu machen
Arteta über 3:1 gegen Aston Villa: Zufrieden mit der Art und Weise, wie Arsenal dominierte. So müssen wir spielen .Zufrieden mit der Art und Weise, wie wir angefangen haben, unserem Tempo und wie dominant wir sind. Wir haben geglaubt, dass wir mit einer guten Mannschaft umgehen können. Wir wollten das Ergebnis zeigen
Ole-Gunnar Sulscher: Ich freue mich auf die Trainerarbeit bei Manchester United und auf das Leben
Patrice Evra: Ich will verstehen, woher die Rassisten kommen. Sie werden nicht geboren. Vielleicht sind diese Menschen verletzt
Das Spiel von St. Etienne wegen protestierender Fans begann eine Stunde später. Das Spiel des 11. Spieltages der 1. Liga St. Etienne - Anger begann eine Stunde später als geplant
Papst Franziskus dankte dem argentinischen PSG-Stürmer Lionel Messi für das T-Shirt mit der Aufschrift Mit großer Liebe
Jorge Sampaoli: Messi ist der beste Spieler der Welt. Marseille - Trainer Jorge Sampaoli hat sich vor dem Sonntagsspiel gegen Paris Saint-Germain über PSG-Stürmer Lionel Messi geäußert