Germany

Corona : Kölner Inzidenzwert im Abwärtstrend – aber sieben Fälle mit indischer Mutante

Köln -

Es wird gekämpft, es wird geimpft, es wird getestet: Die Corona-Lage in Köln entspannt sich leicht. Kann die nächtliche Ausgangssperre die Zahlen nochmal drücken? Wie geht es mit Impfungen weiter? Und was richten die Mutationen an? In unserem Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden – mit aktuellen Fallzahlen, Informationen und Inzidenzwerten. 

Die Kölner Corona-Zahlen im Überblick

Sehen Sie hier die Corona-Übersicht für die Stadt Köln laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW:

Inzidenzwertgemeldete FälleTodesfälle
05.05180,349.220648

Update vom 8. Mai: Inzidenz klettert auchdeutlich nach unten, sieben Fälle mit indischer Variante

Update vom 7. Mai: Niedrigster Inzidenzwert seit Wochen, aber immer noch über NRW-Schnitt

Update vom 6. Mai: Inzidenz fällt leicht, fünf weitere Todesfälle

Update vom 5. Mai: Inzidenz steigt, wieder zwei Tote

Update vom 4. Mai: Erschreckend viele Kölner infolge Corona gestorben

Update vom 3. Mai: Inzidenz steigt erneut  – Impfbusse fahren Corona-Brennpunkt an

Update vom 2. Mai: Zuversichtlich stimmender Trend nach sechs Tagen gestoppt

  • Zu früh gefreut: Nachdem der Start in den Mai mit einem weiter sinkenden Inzidenzwert geglückt war, zogen die Zahlen am 2. Mai wieder an. Laut Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) liegt die Inzidenz aktuell bei 188,1. Gegenüber dem Vortag bedeutet das einen Anstieg der Kennzahl von 6,3. Zuvor war der wichtige Wert sechsmal in Folge gefallen. Diese zuversichtlich stimmende Tendenz wurde jetzt gestoppt. 
  • Hoffnung bringt der Plan der Stadt, mit mobilen Teams mehr Menschen in den sozialen Brennpunkten zu impfen. Am Samstag (1. Mai ) wurde bekannt, dass Köln dafür 1000 zusätzliche Impfdosen vom Land zur Verfügung gestellt bekommt. 
  • Seit Beginn der Pandemie wurden in der Domstadt 48.489 Coronafälle gemeldet. In den vergangenen 24 Stunden sind zwei weitere Todesfälle zu beklagen, damit stieg die Zahl der Toten in Köln auf 640 an.
  • Unterdessen steht hinter den Brennpunkt-Impfungen, die am Montag (3. Mai) in Köln ein Fragezeichen: Erhält die Stadt deutlich zu wenig zusätzlichen Impfstoff?
  • Während OB Henriette Reker 700 Impfungen pro Tag in Hochhaus-Gebieten wie Chorweiler oder dem Kölnberg vorschweben, gibt es – Stand jetzt – nur 1000 zusätzliche Impfdosen pro Woche vom Land. Das wären nur etwa 20 Prozent des angepeilten Ziels.
  • NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) tritt auf die Bremse: „Zum einen ist der Impfstoff begrenzt und viele besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen warten noch auf ihre Impfung“, sagte Laumann am Samstag. „Zum anderen haben wir noch keine Erfahrungen mit dieser Art der aufsuchenden Impfungen sammeln können.“
  • Die Stadt Köln solle nun erst einmal Erfahrungen sammeln. Über eine Erhöhung der zusätzlichen Dosen soll weiter diskutiert werden. OB Reker geht nach eigenen Angaben davon aus, dass „das Land uns zeitnah weiteren zusätzlichen Impfstoff zur Verfügung stellen wird“.

Football news:

Schottland-Trainer Clark: Während der Gruppenphase gab es viele gute Momente, aber keine Punkte
England ist der langweiligste Gruppensieger der Geschichte. Zwei Tore reichen! Und bei der WM waren die Italiener einmal sogar mit einem der ersten
Dalic-Fans nach der EM: Sie sind unsere Stärke, und wir werden Ihr Stolz sein
Modric wurde der jüngste und älteste Torschütze Kroatiens bei der Euro
Tschechiens Trainer Shilgava: Wir sind aus der Gruppe gekommen und haben gegen England um den ersten Platz gekämpft. Was sie wollten
Gareth Southgate: England wollte die Gruppe gewinnen und weiter in Wembley spielen - und das gelang Ich denke, das Spiel haben wir wirklich gut begonnen. Wir haben selbstbewusst und mit dem Ball, aber auch ohne ihn agiert
Luka Modric: Wenn Kroatien so spielt, sind wir für alle gefährlich