Germany

Corona-Pandemie in New York: Noch immer liegen 750 Covid-Tote in Kühllastern

Ein Foto, das sprachlos macht: Kühlwagen zur Lagerung von Corona-Toten stehen auf einem Parkplatz am Pier im Stadtteil Brooklyn. Im Hintergrund sieht man die Freiheitsstatue.

Parkplatz in Brooklyn

Corona-Pandemie in New York: Noch immer liegen 750 Covid-Tote in Kühllastern

Die USA wurden besonders hart von der Corona-Pandemie getroffen. Symbolisch wurden in diesem Zusammenhang die Kühllaster für Covid-Leichen. Noch immer liegen 750 Tote in diesen Transportern.

New York - Die Bilder von Kühltransportern für Tausende Leichen, die vor New Yorker Krankenhäusern standen, gingen um die Welt und wurden zum Sinnbild der Corona-Pandemie in den USA. Ein Jahr später liegen noch immer 750 Covid-Leichen in diesen Lastern. Dies bestätigte das Büro des höchsten Gerichtsmediziners von New York am Freitag (7. Mai) auf Anfrage der dpa.

Überlastung der Krankenhäuser: Kühllaster zu Leichenhallen umfunktioniert

Die Kühltransporter seien nicht für den kurzfristigen Gebrauch, sondern für die Langzeitnutzung eingerichtet worden. Dadurch sollte sichergestellt werden, dass Familien ihre Angehörigen in Ruhe beerdigen können. Der Sprecher des Büros des höchsten Gerichtsmediziners, Mark Desire, teilte mit, dass „mit Sensibilität und Mitgefühl weiterhin von Fall zu Fall mit einzelnen Familien während ihrer Trauerzeit zusammengearbeitet wird“.

Corona-Pandemie in den USA: Leichen auf Parkplatz in Brooklyn

Es wurde bereits zuvor von verschiedenen Medien berichtet, dass die Kühllastwagen nach wie vor auf einem Parkplatz in Brooklyn stehen. Vermutungen, dass sich in diesen nach wie vor Covid-Leichen befinden, wurden mit der Aussage Desires nun bestätigt. In den kommenden Wochen und Monaten sollen die Lastwagen geleert werden. Da im Frühjahr 2020 die Covid-Todeszahlen in New York auf Hunderte Menschen pro Tag gestiegen waren, waren die Krankenhäuser überlastet.

Aktuelle Lage: New York will Beschränkungen bald aufheben

New York setzte in dieser Situation Kühltransporter an Krankenhäusern ein, in welchen Covid-Leichen untergebracht werden sollten. Viele Tote wurden auf der Insel im East River anonym beerdigt. Seit damals hat sich die Lage in New York gebessert. Da die Infektionszahlen gesunken sind und die Impf-Kampagne voranschreitet, will die Metropole noch in diesem Monat fast alle Beschränkungen für seine Bürger aufheben. Die Corona-Pandemie hat in den USA mehr Opfer gefordert als amerikanische Soldaten im Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie im Vietnam-Krieg gefallen sind. (at mit dpa)

Football news:

Die Deutschen dominierten Portugal im Stil eines Topklubs - zerstörten Übersetzungen auf Gozenz und erfreuten Biels und Conte
Ronaldo hat die höchste xG bei der Euro ohne Elfmeter-2,17 nach 2 Runden
Mit 16 hatte er einen Unfall und brach sich die Wirbel, mit 17 der jüngste Spieler in der Euro - Geschichte. Die Geschichte von Katzper Koslowski verfolgt ihn bereits von Topklubs
Enrique über die Worte von Ferran Torres über das, was Spaniens Verteidiger Lewandowski essen: Er muss viel lernen. Zum Beispiel, nicht zu sagen
Mitryushkin wird bei Dynamo Dresden gesehen
Depay über Barcelona: Freut mich, meinem neuen Klub beizutreten
Under ist für Leipzig, Bayer und Eintracht Interessant. Roma - Flügelspieler Jengiz Under kann seine Karriere in der Bundesliga fortsetzen. Der 23 Jahre alte türkische Nationalspieler Interessiert sich für RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Die Römer wollen Undder nicht verkaufen, können ihn aber trotzdem für 15 Millionen Euro oder mit einer obligatorischen Zwangsversteigerung pachten lassen