Germany

Feuer in Asylbewerberunterkunft: 16 Menschen können sich in letzter Sekunde retten

Zahlreiche Feuerwehrkräfte sind an der Einsatzstelle in Zorneding, wo es in der Asylbewerberunterkunft brannte.

Dramatischer Alarm

Feuer in Asylbewerberunterkunft: 16 Menschen können sich in letzter Sekunde retten

Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften ist zu einem Brand in der Asylbewerberunterkunft in Zorneding ausgerückt. Dort sind mehrere Container ausgebrannt. 16 Personen konnten sich in letzter Sekunde in Sicherheit bringen.

Zorneding - Der Alarm erfolgte am Donnerstag, 16. September, in den Vormittagsstunden über die automatische Brandmeldeanlage. 80 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren aus dem Landkreis Ebersberg rückten zur Unglücksstelle in der Zornedinger Bahnhofstraße aus, wo in der Asylbewerberunterkunft ein Feuer ausgebrochen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die Wohncontainer in Vollbrand. Mit Atemschutzgeräten durchsuchten Feuerwehrkräfte die Gebäude nach darin verbliebenen und möglicherweise hilfebedürftigen Personen, wurden aber glücklicherweise nicht fündig.

16 Asylbewerber hatten sich nach ersten Informationen unseres Reporters vor Ort bei Ausbruch des Feuers gerade noch in Sicherheit bringen können. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neben der Feuerwehr, die von einem „gefährlichen Einsatz“ sprach, weil man sich kurz vor einer Rauchgasverpuffung befunden habe, waren Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst an der Unglückstelle. Auch zwei Hubschrauber waren im Einsatz. Das Feuer war in einer Küche der Wohncontainer ausgebrochen, die Brandursache ist noch nicht geklärt. Brandfahnder der Kripo Erding machten sich auf den Weg nach Zorneding. Am Mittag bekämpfte die Feuerwehr noch letzte Glutnester in der Wandisolierung.

Die Wohncontainer sind laut Polizei nicht mehr bewohnbar. Die rund 45 Menschen, die hier untergebracht waren, müssen nun vom Landratsamt auf andere Wohnheime verteilt werden.

Übrigens: Alle Entwicklungen und Ergebnisse zur anstehenden Bundestagswahl aus Ihrer Region sowie alle anderen wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Football news:

Sandro Wagner: Messi hat den Goldenen Ball nicht verdient. Chiellini ist der Favorit, hinter ihm kommt Lewandowski
Gary Neville: Die Stars von Manchester United pflügen nicht wie de Bruyne, Mané, Bernard und Firmino. Ihnen fehlt diese Arbeitsmoral
Salah verwandelte Messi. Lineker über Liverpool-Stürmer Gary Lineker über Liverpool-Stürmer Mohamed Salah
Wir werden diejenigen bestrafen, die Glick im Spiel gegen England unangemessen Rassismus vorgeworfen haben. Der polnische Fußballverband hat die FIFA aufgefordert, diejenigen zu bestrafen, die Polens Verteidiger Kamil Glik Rassismus vorgeworfen haben
Der 28-jährige Kroate wurde in der 36. Minute wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt. Als er das Feld verließ, war er gestürzt
Newcastle Budget für den Winter - 50 Millionen Pfund, obwohl der Klub das Recht, 190 Millionen ausgeben, ohne die FFP
Chelsea hat Donnarumma im Sommer nicht unterschrieben, weil er in Mehndi einen Torwart für Jahre sieht