Germany

Feuer in Pinienwald – Touristen mussten Strand von Pescara verlassen

Inmitten der Hitzewelle im Süden Europas mit Temperaturen von mehr als 40 Grad ist nun auch Italien von Waldbränden betroffen.

Südlich der italienischen Stadt Pescara (Abruzzen) ergriffen Strandgäste die Flucht, nachdem sie über einem nahe gelegenen Wald Qualmwolken und Flammen entdeckt hatten, wie die Nachrichtenagentur LaPresse berichtete. Erst Ende Juli hatten in Sizilien Urlauber ebenfalls Feuer in Strandnähe beobachten müssen.

Der Brand in der Nähe des Strandes von Catania in Sizilien

Der Brand in der Nähe des Strandes von Catania in Sizilien

Quelle: ROBERTO VIGLIANISI via REUTERS

Auch auf den Straßen von Pescara waberte der Rauch des Waldbrands

Auch auf den Straßen von Pescara waberte der Rauch des Waldbrands

Quelle: picture alliance / ANSA/ LORENZO DOLCE

Wie der „Guardian“ schreibt, hatte sich ein angrenzender Pinienwald entzündet. Mehrere Menschen wurden verletzt, als sie versuchten, Flammen zu löschen, die ihre Häuser erreicht hatten. Ein Altersheim musste geräumt werden.

Ein fünfjähriges Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht, ihre Verletzungen waren aber nicht lebensbedrohlich. Rund 800 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, darunter auch die Nonnen eines Klosters, nachdem im 53 Hektar großen Naturschutzgebiet Pineta Dannunziana ebenfalls ein Feuer ausgebrochen war.

„Das größte Problem ist der heiße Wind. Wir tun unser Bestes, um den Schaden zu begrenzen“, sagte Carlo Masci, der Bürgermeister von Pescara.

Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen in Italien nach Behördenangaben rund 800 Waldbrände protokolliert.

Football news:

Juventus liegt nach 4 Runden der Serie A 10 Punkte hinter Spitzenreiter Napoli
Thiago wird wegen einer Schienbeinverletzung nicht für Liverpool mit Norwich und Brentford spielen
Scheiße! Und sie wollen für Juve spielen? Der Trainer von Juventus Turin, Massimiliano Allegri, hat seine Mannschaft nach dem Spiel gegen den AC Mailand kritisch bewertet
Watzke über Holands Abgang: Vor der Saison hieß es, er werde uns definitiv verlassen, aber er ist noch da
Roy Keane: Tottenham war so schlecht im Spiel gegen Chelsea, dass ich es nicht glauben konnte. Die Spieler wollen sich nicht verteidigen
Ancelotti über die WM alle 2 Jahre: Lassen Sie uns jedes Jahr, einmal so eine Sache
Ronaldo verlor 288.000 Euro durch Betrug Travel-Agent mit den Kreditkarten des Spielers