Germany

Flohmärkte, Theater, Ausflug: 11 Freizeit-Tipps für das Wochenende in Köln

Köln -

Es ist Sommer, die Temperaturen sind hoch und bleiben am Wochenende auch auf einem hohen Niveau. Höchste Zeit, sich am Badesee oder im Freibad abzukühlen, ein leckeres Eis zu verspeisen oder bei einem Ausflug in die Natur auszuspannen. Was am Wochenende noch alles in und um Köln los ist – wir verraten es Ihnen.

WICHTIG: Bei aller Freude und Euphorie über die zahlreichen Möglichkeiten, die sich uns nun wieder bieten, möchten wir eindringlich darauf hinweisen: Wir leben nach wie vor in einer Pandemie, es gelten weiterhin die gültigen Abstands- und Maskenregelungen. Nehmen Sie Rücksicht und richten Sie sich bei gemeinsamen Aufenthalten im Freien nach den aktuell geltenden Corona- und Abstandsregeln und tragen Sie dort, wo es geboten ist, Ihren Mund-Nasenschutz. 

Unsere Freizeit-Tipps für das Wochenende in und um Köln: 

Flohmärkte am Wochenende

Ein langer Flohmarkt Stand mit viel Krimskrams

Trödeln macht glücklich – und es findet sich so manch ein Schatz an den Ständen.

Foto:

Es darf wieder getrödelt werden! Hier sind unsere Flohmarktstipps am Wochenende in Köln. 

1. Floh- und Antikmarkt am RheinEnergieStadion
Wo
: Junkersdorfer Straße 1, 50933 Köln
Wann:  Samstag und Sonntag, 19./20. Juni 2021,10-18 Uhr

2. Trödel an der Galopprennbahn in Weidenpesch
Wo: Parkplatz der Rennbahnstraße 152, 50737 Köln
Wann
www.troedel-mit.de

3. Trödelmarkt in Nippes
Schöner Flohmarkt, im Herzen von Nippes. Hier wird getrödelt was das Zeug hält. 
Wo: Wilhelmplatz, 50733 Köln
Wann: Sonntag, 20. Juni 2021,11 - 18 Uhr

4. Riesentrödel in Godorf
Wo: Ikea, Godorfer Hauptstraße, 50997 Köln
Wann:  Sonntag, 20. Juni 2021, 11 - 17 Uhr

Theaterperformance im Grüngürtel: „BIOTOPIA. EIN MYZEL"

Donnerstag, 17. Juni und Freitag, 18. Juni

Eine Schauspielerin in einer tänzerischen Pose im Grünen

Szene aus der Theaterperformance „BIOTOPIA. EIN MYZEL" mit Schauspielenden des Bauturm Theater.

Ein ganz besonderes Theatererlebnis können Interessierte am Donnerstag und Freitag im Äußeren Grüngürtel erleben: Die Performance „BIOTOPIA. EIN MYZEL" verbindet Natur mit Kultur und präsentiert den Teilnehmenden eine Komposition aus einem Audiowalk, einer Performance und einer Grünstreifeninstallation. Es werden ein internetfähiges Smartphone mit geladenem Akku sowie Kopfhörer benötigt. Die Veranstaltung findet im Äußeren Kölner Grüngürtel statt, die genauen Koordinaten erhalten die Teilnehmenden per Mail. Die Performance ist Teil des Programms des Sommerblut-Festivals mit Schauspielenden des Theater im Bauturm.

Corona-Regeln: Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Regeln.

Zusatzinfo: Bitte Smartphone und Kopfhörer mitbringen

Uhrzeiten: Do: 19 Uhr; Fr: 16 Uhr

Ticktes: Regulär: 16,50 Euro, Ermäßigt: 11,50 Euro, Tickets gibt es hier.

Wo: Äußerer Grüngürtel, Dürener Straße; der genaue Treffpunkt wird per Mail bekannt gegeben.

Weitere Infos sowie einen Trailer gibt es hier.   

Performance-Radtour: Urbane Oasen / Wildwuchs

Donnerstag, 17. Juni, Freitag, 18. Juni und Sonntag, 20. Juni

Zwei Schatten an einer Wand mit Efeu

Natur findet sich auch in der Stadt – man muss nur danach suchen. (Symbolbild)

Foto:

Lukas Schulze/picture alliance / dpa

Als Zuschauerin oder Zuschauer selbst teil einer Theater-Performance werden? Das geht an diesem Wochenende im Rahmen einer spannenden Performance: Bei „Urbane Oasen/ Wildwuchs“ des Künstlerduos Stefanie Elbers und Oleg Zhukov wird das Publikum selbst zum Teil des Spiels. Gemeinsam erkunden die Teilnehmenden auf einer Fahrradtour durch Köln verschiedene „urbane Oasen“, die zu Spielflächen und Begegnungsstätte werden. Mit Bewegung, Sprache und Klang wird dabei die Verletzlichkeit der Natur erfahrbar.

Corona-Regeln: Teilnehmen können nur Geimpfte, Genesene oder Negativ-Getestete. Ein entsprechender Nachweis muss vor der Tour vorgezeigt werden.

Zusatzinfo: Die Tour wird mit dem eigenen Rad gefahren, benötigt werden außerdem Kopfhörer mit AUX-Anschluss. Für Menschen mit einer körperlichen Behinderung steht eine Rikscha zur Verfügung.

Dauer der Tour: etwa 3 Stunden

Termine/Uhrzeiten: Do: 16 Uhr; Fr: 11 Uhr; So: 11 Uhr (mit Gebärdendolmetscher)

Tickets: 5 Euro, Tickets gibt es hier.

Treffpunkt: 30 Minuten vor Beginn am Parkplatz am Geißbockheim (P1, Militärringstraße, 50937 Köln)

Weitere Infos gibt es hier. 

Online-Festival: Frauen*FilmFest (IFFF) Dortmund+Köln

Donnerstag, 17. Juni bis Sonntag, 20. Juni

IFFF_Film LAS MIL Y UNA_ Film von Clarisa Navas_Fotocredit_Autentika

Eine Szene aus dem Film: „LAS MIL Y UNA", der im Rahmen des Internationales Frauen Film Festival gezeigt wird.

Foto:

Autentika/Internationales Frauen*FilmFestival

Das ursprünglich für April geplante Frauen*FilmFest (IFFF) Dortmund+Köln findet diesmal in einer Online-Version statt. Bis zum 20. Juni können Zuschauende ein vielfältiges Programm aus Filmen, Talks und Panels genießen. Das Internationale Frauen* Film Fest soll als Forum für Frauen* in der Filmbranche auf Filme und Werke von Frauen* aller Genres und Stilrichtungen aufmerksam machen und aktiv dazu beitragen, dass mehr Filme von Regisseurinnen* gesehen werden

Ablauf: Im Festivalzeitraum können Filme bis zum 20.06.2021, 23:59 Uhr gebucht werden. Jeder gebuchte Film ist ab dem Kauf für 48 Stunden verfügbar und kann innerhalb dieser Frist so oft wie gewünscht vom Nutzeraccount des Käufers oder der Käuferin angesehen werden.

Tickets: Einzelfilm: 5,50 Euro, Kinder- und Jugendfilme: 3 Euro

Das genaue Programm finden Sie hier. 

Vorleserunden, Mal- und Bastelaktionen zum „Jungen Buch für die Stadt“

Ab Samstag, 19. Juni bis Samstag, 26. Juni

511qn12dytL

Rotraut Susanne Berners „Märchen-Comics“ sind das „Junge Buch für die Stadt" 2020.

Hänsel und Gretel, Aschenputtel oder Frau Holle – die Geschichten der beliebten Märchenfiguren begeistern und entführen in ganz besondere Welten. Die „Märchencomics" von Rotraut Susanne Berner holen diese beliebten Geschichten in die Gegenwart und illustrieren witzig, spannend und erzählen äußerst lebendig von Prinzessinnen, Fröschen und dem glücklichen Happy-End. Wegen der Corona-Pandemie konnten die Veranstaltungen rund um das „Junge Buch für die Stadt“ im vergangenen Herbst nicht stattfinden, nun werden sie nachgeholt. Den Anfang machen am Samstag Vorlesestunden, Bilderbuchkino und Malaktionen in den Stadtteilbibliotheken in Mülheim, Bocklemünd und Chorweiler. Es folgen über die ganze Woche verteilt weitere Aktionen mit Vorlesestunden, Bastelaktionen und Bilderbuch-Kinos in den verschiedenen Bibliotheken der Stadt Köln. Alle Veranstaltungen sind umsonst und finden unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen statt. Vorab ist eine Anmeldung nötig.

Anmeldung: Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt über diese Webseite.

Uhrzeiten: Sa, 19. Juni: jeweils 12-12.45 Uhr in den Stadtteilbibliotheken

Altersempfehlung: Für Kinder ab 5 Jahren

Weitere Infos gibt es hier.

Sternfahrt Köln 2021

Sonntag, 20. Juni

Fahrraddemo „KIDICAL MASS"

Kleine und große Teilnehmende sind am Sonntag zur Sternfahrt eingeladen. (Symbolbild)

Foto:

Henning Kaiser/picture alliance/dpa

Am Sonntag findet die mittlerweile 14. Kölner Sternfahrt statt. Von 11 bis 17 Uhr kann jeder und jede an der Tour zwischen Bastei und dem Ubierring auf der Rheinuferstraße teilnehmen. Willkommen sind Fahrradfahrende, Skateboarder, Rollstuhlfahrerinnen und Fahrer, Inline-Fahrende etc.. Unter dem Motto „Straßen fairteilen, Platz für gutes Leben” soll darauf hingewiesen werden, dass der Platz für unmotorisierte Verkehrsteilnehmende immer noch zu kurz kommt und auch das Klima weiter unter dem verstärkten Autoverkehr leidet.

Weitere Infos gibt es hier.

Zum Facebook-Event geht es hier. 

Online Film-Festival: Visions of Iran

Noch bis Sonntag, 20. Juni

Logo des Filmfestivals Visions of Iran

Das Logo des Film Festivals „visions of iran"

Bereits in der achten Ausgabe gibt es in diesem Jahr das Filmfestival „Visions of Iran“, diesmal in einer Online-Ausgabe. Gezeigt werden neue und oft vielfach ausgezeichnete Dokumentar- und Spielfilme, die den Iran in all seinen Facetten zeigen. Von der bewegten Geschichte bis in die Gegenwart, von ländlichen Regionen bis zu Großstadt-Impressionen aus Teheran können Filmbegeisterte sich einen Eindruck von der Kultur und Gesellschaft des Staates machen und zahlreiche Debütfilme sowie Kurzfilme genießen. Die Filme können bis Sonntag, den 20.6., online gekauft und sofort gestreamt werden. Sie stehen nach dem Kauf 48 Stunden zur Verfügung.

Hier geht es zur Filmauswahl.

Tickets: Pro Film fallen 5,50 Euro an, alternativ kann man einen Festivalpass für 35 Euro erwerben, in dem 10 Tickets enthalten sind. Hierzu muss eine Mail an [email protected] geschrieben werden.

Verfügbarkeit: 48 Stunden nach Kauf

Das Programm finden Sie hier. 

Erstmal ein Eis – Lieblingseisdielen in Köln ausprobieren

Jeden Tag

Eis Cafe Salon Schmitz grüner Tee

Grüner-Tee-Eis aus dem Café Schmitz auf der Aachener Straße

Sonne satt und heiße Temperaturen: In dieser Woche legt der Sommer in Köln so richtig los. Das alles macht Lust auf eine Abkühlung, entweder im Badesee oder für den Gaumen. Jetzt schmecken saftige Fruchteis- und cremige Milcheissorten besonders gut. Ob im knackigen Hörnchen oder im praktischen Becher: wir haben unsere Lieblings-Eisdielen für Sie zusammengestellt und verraten, wo das süße Glück besonders gut schmeckt. Rechts- und linksrheinisch, mit besonderen Eissorten wie Birne-Petersilie oder klassisch mit Vanille- und Erdbeereis. Wer mag, geht mit dem Eis eine Runde spazieren, oder setzt sich – welch ein Genuss! – einfach direkt in den Innen- oder Außenbereich der Eisdiele.

Hier finden Sie unsere Lieblingseisdielen in Köln und Tipps unserer Leserinnen und Leser.

Ab ins Wasser: Abkühlung an Badeseen rund um Köln

Jeden Tag

Fühlinger See

In kühle Nass springen am Fühlinger See

In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen auf deutlich über 30 Grad – Zeit für eine Abkühlung. Mittlerweile haben fast alle Freibäder und Badeseen ihre Tore geöffnet. Die vielen Seen rund um Köln bieten für jeden Geschmack ausreichend Abwechslung: Wasserski fahren, Stand-Up-Paddeln, ein Boot ausleihen, oder in der Strandbar einen Cocktail trinken, all das ist an den Stränden und Ufern der Seen möglich. 

Am Bleibtreusee in Hürth kann man zum Beispiel Schwimmen und Windsurfen. Am Escher See genießt man ein kühles Getränk im Sundown Beach Club und am Heider Bergsee in Brühl lockt ein Strandbad mit feinem Sandstrand und einer Liegewiese.

Zwar ist die Badesaison 2021 durch die aktuellen Corona-Maßnahmen noch ein wenig eingeschränkt, vieles geht aber wieder. Grundsätzlich sorgen alle Betreibenden und die Ordnungsämter dafür, dass sich nicht zu viele Menschen an den Seen aufhalten und die Abstandsregelungen eingehalten werden. Viele Seen lassen nur eine begrenzte Anzahl an Gästen hinein und verkaufen Tickets vorab online. Über die aktuell geltenden Regeln informieren Sie sich am besten vor dem Besuch noch einmal auf der Webseite der Bäder und Seen.

Hier finden Sie Badeseen rund um und in Köln, die uns jetzt wieder mit kühlem Nass erfreuen. 

Riesenrad-Fahrt am Kölner Zoo

Jeden Tag

Gondeln des Kölner Riesenrads mit einem Sonnen-Glutball

Nachdem das große Europa-Riesenrad im vergangenen Jahr am Schokoladenmuseum stand, dreht es sich ab Samstag direkt am Kölner Zoo.

Foto:

Marius Becker/picture alliance/dpa

Das Europa-Riesenrad, das im Sommer und Herbst am Schokoladenmuseum stand, lädt nun direkt vor den Toren des Zoos zu einer Fahrt ein – mit einem spannenden Weitblick über Zoo, Agnesviertel und natürlich das Dompanorama. Das Europa-Rad ist das größte transportable Riesenrad der Welt mit offenen Gondeln und normalerweise auf Volksfesten wie der Deutzer Kirmes unterwegs. Es kann bis zu 252 Personen für eine Fahrt aufnehmen.

Uhrzeiten: Mo bis Sa: Jeweils von 10-20 Uhr; So: von 11-20 Uhr

Tickets: Einzeltickets: Erwachsene 8 Euro, Kinder (2-12 Jahre) 6 Euro. Außerdem gibt es Kombitickets für Zoo-Besuch und Riesenradfahrt: Wer vorher den Zoo besucht hat, bekommt 1,50 Euro (Erwachsen) bzw. 1 Euro (Kinder) Ermäßigung

Wo: Riehler Str. 173, 50735 Köln 

Ausflug ins wilde NRW: In die Auenlandschaft: Bislicher Insel

Jeden Tag

Bislicher_Insel_NRW_2

Ja, es gibt sie noch: Orte in NRW, die urig und wild (geblieben) sind. Flüsse wurden renaturiert und formen ihre Ufer wieder selbst, seltene Tiere wie Wisente und Wildkatzen kehren langsam zurück. Wer Wildnis sucht, findet sie zum Teil direkt vor der Haustür. Im Naturschutzgebiet bei Xanten findet sich zum Beispiel ein wahres Wasserparadies, das vielen Vögel und Insekten als Heimat dient. Es gehört zu einer der wenigen naturnahen Auenlandschaften Deutschlands und die Bislicher Insel, die mittendrin liegt, wird jedes Jahr aufs Neue vom Rhein überschwemmt. Der Strom kann sich hier noch über die Auen ausbreiten und zu Zeiten des Hochwassers romantische Wasserlandschaften bilden, die für zahlreiche Wildtiere abwechslungsreiche Lebensräume bieten.

An Sand- und Kiesufern, im Schilfröhricht und am Schlammufer des ruhigen Altrheins finden sogar Biber und andere Tiere Nahrung und Schutz. Hinzu kommen noch die künstlichen Seen, die der Kiesabbau der Nachkriegszeit hinterlassen hat. Auch sie prägen den Charakter der niederrheinischen Auenlandschaft mit.

Ausgangspunkt einer Erkundungstour ist das Naturforum Bislicher Insel. Im Informationszentrum in den Gebäuden des Eyländer Hofs erfahren Besucher Wissenswertes über das Leben am und unter Wasser.

Corona-Hinweis: Das Besucherzentrum ist wieder geöffnet, es gilt eine Maskenpflicht.

Naturforum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11
46509 Xanten
www.naturforum-bislicher-insel.de
Auf Google Maps anzeigen 

Hier finden Sie mit KStA+ 10 weitere Ausflugsziele ins „wilde NRW"

Hinweis: Bitte richten Sie sich bei gemeinsamen Aufenthalten im Freien nach den aktuell geltenden Corona- und Abstandsregeln und tragen Sie dort, wo es geboten ist, Ihren Mund-Nasenschutz. Halten Sie Abstand und nehmen Sie Rücksicht. 

Football news:

Grilisch in der Stadt für 100 Millionen-der teuerste Transfer in der Geschichte der APL. Mit Pep hat der Klub eine Milliarde Euro ausgegeben
Grilisch hat bereits bei Man City unterschrieben und sich mit Guardiola unterhalten
Reformen in der APL: Abseitslinien machen dicker, vergeben keinen Elfmeter bei kleinem Kontakt (wie bei Sterling gegen Dänemark)
Schauen Sie sich Man United an-ihr Geschäft ist schrecklich. Der Brite schafft ein Imperium, in dem sich Fachleute aus verschiedenen Sportarten gegenseitig helfen. Der 40-jährige Chemieingenieur Jim Ratcliffe hat im belgischen Antwerpen das Unternehmen, das früher dem transnationalen Öl-und Gasunternehmen British Petroleum gehörte, gemietet. 2005 erwarb der von Ratcliffe gegründete Chemieriese Ineos Innovene (eine Tochter von British Petroleum) für neun Milliarden Pfund. Wir mussten der Bank of England mitteilen, dass sie jetzt den größten Scheck ihres Lebens erhalten würden, erinnerte sich Jim an den Deal
Tottenham kann Coutinho und weitere Spieler im Falle eines Kane-Verkaufs unterschreiben
Bernardo Silva kann nach einem Grillisch-Transfer zu Man City zu Barça oder Atletico gehen
Nikita Nagorny erhielt ein T-Shirt mit einem signierten Cristiano Ronaldo