Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Fußball-Bezirksliga: FSV wankt, fällt aber nicht

Rhein-Sieg-Kreis -

Der Fußball-Bezirksligist FSV Neunkirchen-Seelscheid überwintert nach dem knappen Derbysieg gegen Wahlscheid mit fünf Punkten Vorsprung auf den SSV Bornheim (2:2 in Leuscheid) an der Tabellenspitze.

Das Spiel Bröltaler SC gegen Oberdrees wurde nach einem bösen Zusammenstoß zweier Akteure in der 70. Minute – beim Stande von 0:1 – abgebrochen. „Beide Spieler mussten mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus. Sie waren aber ansprechbar. In Abstimmung mit den Spielführern hat sich der Schiedsrichter für den Abbruch entschieden“, erläuterte BSC-Sportchef Andre Schiefen. Die Partie wird wohl neu angesetzt.

Das Topspiel bot alles, was es versprochen hatte. Max Feldner schoss die Gäste früh in Führung (13.). „Danach hatten wir zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich“, sagte FSV-Coach Michael Theuer. Doch es dauerte bis zur 50. Minute, ehe Marc Schneider mit seinem 17. Saisontreffer das 1:1 markierte. Pascal Jungbluth legte in der 66. Minute nach – 2:1.

„Bis zum Schluss hat uns ein starker Gegner alles abverlangt. Am Ende haben wir meiner Ansicht nach aber verdient gewonnen – und uns die Herbstmeisterschaft redlich verdient“, so Theuer.

FSV: Stokowy, Ehses, R. Heinen, Schmitz, Jungbluth (80. J. Heinen), Dabers (90./+5 Schweinert), Schneider (87. Schötz), Hoffmans (90. Bäumgen), Leyerer, Ludwig (75. Thiemann), Schneeweis.

WSV: Funken, Mylenbusch (88. Hase), Weppler (62. Rößler), Winterschladen, Feldner, Klink, Novakaj, Landgraf (75. Nohl), Tondl (75. Geisthoff), Gonschor, Kurtenbach.

„Das 0:2 kurz vor der Pause hat uns leider das Genick gebrochen. Danach waren wir nicht mehr in der Lage zurückzukommen“, sagte der Bergheimer Trainer Ingo Bohlscheid. Für Rheidt war der Derbysieg indes der versöhnliche Abschluss einer bis dato ziemlich durchwachsenen Hinrunde. Thilo Bruns per direktem Freistoß (38.) und Oliver Aufdermauer (45.) waren die Matchwinner.

FCH: Franken, Hagedorn, Schmid, T. Bruns, Meesters, Sterzenbach (70. Kesting), Aufdermauer, Abels (70. Wiewiora), Neuber (79. Pohl), Hausen (89. Winde), Zachary (78. Ackmann).

SVB: B. Huth, J. Huth, Hannan, Slami (78. Sistig), Tomiczek, Burski (55. Abdulaziz), Kitz (78. Schänzler), Stein, Lehnert, Heitzer, Brieger (73. Can).