Germany

Geschworene im Missbrauchsprozess gegen R. Kelly beraten über Urteil

US-Sänger R. Kelly erscheint während einer Anhörung im Leighton Criminal Courthouse in Chicago. Bild: dpa

Der Sänger soll jahrzehntelang Frauen sowie minderjährige Mädchen und Jungen missbraucht haben. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine langjährige Haftstrafe.

Die Geschworenen im Missbrauchsprozess gegen den R’n’B-Star R. Kelly haben sich am Freitag zu Beratungen über das Urteil zurückgezogen. Dem 54-Jährigen werden in dem Verfahren vor einem Bundesgericht in New York unter anderem sexueller Missbrauch Minderjähriger, Entführung und Bestechung in den Jahren 1994 bis 2018 vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine langjährige Haftstrafe.

Die Staatsanwaltschaft warf dem Sänger des Welthits „I Believe I Can Fly“ vor, er habe ein ganzes Netzwerk von Helfern aufgebaut und „Lügen, Manipulation, Drohungen und körperlichen Missbrauch“ eingesetzt. Während des Prozesses in Brooklyn hatten elf mutmaßliche Opfer ausgesagt, neun Frauen und zwei Männer. Sechs von ihnen waren minderjährig, als Kelly den Missbrauch begonnen haben soll.

Verteidigung spricht von „Playboy“-Leben

Die Verteidigung hatte den R’n’B-Sänger hingegen als „Sexsymbol“ dargestellt, das einfach nur ein „Playboy-Leben“ geführt habe. Kellys mutmaßliche Opfer stellte sein Anwalt Deveraux Cannick als enttäuschte Groupies dar, die nur auf Geld aus seien.

Der Sänger verzichtete auf eine Aussage vor Gericht. Er weist alle Vorwürfe zurück und hat auf nicht schuldig plädiert. Nun entscheidet die Jury aus zwölf Geschworenen – sieben Männern und fünf Frauen – über Kellys Schicksal.

Football news:

Ronaldo über Solskjaers Kritik: Die Spieler von Manchester United müssen Verantwortung übernehmen. Alle im selben Boot: Manchester-United-Stürmer Cristiano Ronaldo hat Kritik an Cheftrainer Ole-Gunnar Sulscher geäußert
Sulscher über Manchester United: Wir sind nicht froh, dass wir Punkte verloren haben. Aber Ronaldo ist erst einen Monat bei uns, Sancho zwei. Trainer Ole-Gunnar Sulscher hat sich vor dem 9. Spieltag gegen den FC Liverpool über die Lage der Mannschaft geäußert
Müller über Kimmich: Als Teamkollege bin ich für eine Impfung, wenn ich an andere denke, als Freund - ich kann seine Entscheidung treffen
Chelsea wird Saul nicht zurückkaufen. Der FC Chelsea wird den kompletten Transfer von Mittelfeldspieler Saul, der für die Blauen auf Leihbasis von Atlético Madrid spielt, nicht vollziehen
Pioli über das 4:2 gegen Bologna: Milan hatte den Fehler gemacht, das Spiel beim 2:0 zu entscheiden, fand aber die Kraft zum Sieg
Steve McManaman: Rüdiger ist besser als Real-Verteidiger und wird ihn stärker machen. Der frühere Mittelfeldspieler von Real Madrid, Steve McManaman, hat sich über einen möglichen Wechsel von Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger zu Real Madrid geäußert
Milan gewann 8 der ersten 9 Meisterschaftsspiele zum ersten Mal seit der Saison 1954/55