Germany

Gesundheitsminister wollen Impfangebot für Kinder ab 12 beschließen

Die Bundesregierung und die Gesundheitsminister der Länder wollen bei der Gesundheitsministerkonferenz ein Impfangebot für alle Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren beschließen. Das geht laut einem Vorabbericht der „Bild am Sonntag“ aus einem Beschlussentwurf für die Konferenz hervor. Kinder und Jugendliche sollen in Impfzentren und bei Haus- und Betriebsärzten geimpft werden. Die Stiko hat hierfür bis heute keine allgemeine Empfehlung ausgesprochen. Zugelassen sind für Minderjährige die Impfstoffe von Biontech und Moderna.

Zudem wollen die Länder allen jungen Erwachsenen in Universitäten, Berufsschulen und Schulen Impfungen anbieten. Außerdem sollen ältere Menschen ab September die Möglichkeit zu einer dritten „Booster“-Impfung erhalten - vor allem Hochbetagte, Pflegebedürftige und Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Bundesinnenminister Seehofer kritisiert unterdessen Überlegungen zu einer Impfpflicht. „Die Impfung muss für alle freiwillig bleiben. Das haben wir von Anfang an gesagt und das müssen wir auch halten. Ich hielte es für fatal, wenn man wegen fehlender Impfung vom Arbeitgeber oder einer Versicherung benachteiligt würde. Davor kann ich nur dringend warnen“, sagt Seehofer laut einem Vorabbericht der „Bild am Sonntag“.

Er halte nichts davon, direkten oder indirekten Druck auf Impfverweigerer auszuüben. Stattdessen müsse stärker als bisher für die Impfung geworben werden. Sie sei der einzige Weg aus der Pandemie.

Alle Entwicklungen im Liveticker

Football news:

Juventus liegt nach 4 Runden der Serie A 10 Punkte hinter Spitzenreiter Napoli
Thiago wird wegen einer Schienbeinverletzung nicht für Liverpool mit Norwich und Brentford spielen
Scheiße! Und sie wollen für Juve spielen? Der Trainer von Juventus Turin, Massimiliano Allegri, hat seine Mannschaft nach dem Spiel gegen den AC Mailand kritisch bewertet
Watzke über Holands Abgang: Vor der Saison hieß es, er werde uns definitiv verlassen, aber er ist noch da
Roy Keane: Tottenham war so schlecht im Spiel gegen Chelsea, dass ich es nicht glauben konnte. Die Spieler wollen sich nicht verteidigen
Ancelotti über die WM alle 2 Jahre: Lassen Sie uns jedes Jahr, einmal so eine Sache
Ronaldo verlor 288.000 Euro durch Betrug Travel-Agent mit den Kreditkarten des Spielers