Germany

Hochwasser: Westnetz-Mitarbeiter aus dem Kreis helfen im Katastrophengebiet

Die durch Starkregen verursachte Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sorgt seit mehr als zwei Wochen überregional für Ausfälle in der Stromversorgung.

Arbeit zur vollständigen Wiederversorgung

Von dem Hochwasser betroffen sind auch viele Anlagen zur Stromversorgung des Verteilnetzbetreibers Westnetz. Dazu gehören Mittel- und Niederspannungsleitungen, Ortsnetzstationen und Umspannanlagen. Wenn Umspannanlagen ausfallen, kann es zu großflächigen und länger andauernden Störungen kommen.

„Westnetz arbeitet weiterhin mit Hochdruck an der vollständigen Wiederversorgung der betroffenen Regionen mit Strom“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens.

560 Mitarbeiter insgesamt sind im Einsatz

Derzeit seien immer noch rund 560 Kolleginnen und Kollegen der Westnetz in den technischen Einheiten, Leitstellen, der Hotline und in unterstützenden Funktionen aus Schwestergesellschaften aus dem E.ON-Konzern und von Partnerunternehmen im Einsatz.

„Darunter sind über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westnetz aus dem Regionalzentrum Östliches Ruhrgebiet mit Sitz in Recklinghausen, die tatkräftig bei der Wiederversorgung der Hochwassergebiete unterstützen. Aus dem Westnetz-Netzbereich Dorsten sind Sven Stenzel und Markus Zameitat im Krisengebiet“, so Westnetz-Sprecherin Katrin Frendo auf Nachfrage.

Von der Netzplanung und dem Netzbetrieb bis hin zu kaufmännischen Personal helfen die Fachleute vor Ort. Während die technischen Kräfte direkt am Stromnetz Reinigungs-, Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten durchführen, leisten die kaufmännischen Angestellten am Telefon, in der Organisation und als Ansprechpersonen für Kundinnen und Kunden in den einzelnen Dörfern und Städten Hilfe vor Ort.

Um eine Versorgungsleitung wieder in Betrieb nehmen zu können, muss jedes daran angeschlossene Gebäude begangen und auf die Betriebssicherheit der elektrischen Anlage überprüft werden.

Wegen der fehlenden Stromversorgung sind die Türklingeln oftmals ohne Funktion. Teams laufen daher alle rund 5.000 betroffenen Straßen ab und informieren die Bevölkerung über das weitere Vorgehen, bevor die technischen Teams die Hausanschlusskästen und die Stromkreise überprüfen und zuschalten.

Vier Notstromaggregate mit Tankanhänger

Aus Recklinghausen wurden vier Notstromaggregate mit Tankanhänger ins Krisengebiet gebracht. Denn an Stellen, an denen die Infrastruktur teilweise völlig zerstört ist, wird von den Fachkräften eine provisorische Wiederversorgung aufgebaut. Eingesetzte Notstromaggregate müssen dann vor Ort überwacht und regelmäßig aufgetankt werden.

Football news:

Ander Herrera: Messi entspannt sich auch beim Rondo nicht. Deshalb ist er der beste seit 15 Jahren
Gian Piero Gasperini: Miranchuk ist nicht der führende Spieler von Atalanta, aber er kann es sein
Legion-Dynamo-Präsident über die Verhandlungen mit Habib: Die Frage für den Winter. Er weiß, dass wir hoffen und warten auf ihn
Mino Raiola: De Ligt kann im Sommer den Verein wechseln. Aber sie und Romagnoli können zusammen für Juve spielen
Tuchel bezahlte die Operation für das Kind seiner Haushälterin in Paris und kaufte ihr ein Haus vor dem Verlassen von PSG
Diese Jungs sind jünger als Ronaldo und haben mit ihm gespielt, sind aber schon fertig. Und er geht nicht
Andy Carroll: Meine Kinder noch denken, dass ich gehe in Manchester City oder Barca