Germany

"Ich muss gleich weinen": Deutscher Bahn-Vierer pulverisiert Weltrekord

"Ich muss gleich weinen" Deutscher Bahn-Vierer pulverisiert Weltrekord

Eine Medaille ist dem deutschen Bahn-Vierer der Frauen noch nicht sicher, dafür aber ein Eintrag in die Geschichtsbücher des Radsports: In der Qualifikation gelingt der Mannschaft eine Sensationsfahrt. Die muss allerdings noch veredelt werden. Einen Schritt weiter sind die Teamsprinterinnen.

Der Vierer der Frauen hat bei den olympischen Bahnrad-Wettbewerben sensationell einen Weltrekord aufgestellt. Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger fuhren in Izu in der Qualifikation 4:07,307 Minuten und verbesserten damit die alte Fabelzeit der britischen Frauen um fast drei Sekunden. Damit hat das deutsche Team gute Chancen, das Finale der zwei besten Mannschaften zu erreichen. In der nächsten Runde reicht dafür ein Sieg gegen die Italienerinnen, die in der Qualifikation fast vier Sekunden langsamer waren. Am ehesten kam noch die britische Mannschaft (4:09,022) an die deutsche Zeit heran.

"Wir hatten einen richtig guten Tag. Wir wussten schon vom Training her, dass es drin ist. Ich habe zu den Mädels gesagt: 'Das ist mein Traum, das oben an der Anzeigetafel zu sehen.' Und dann haben wir das umgesetzt. Wir sind super stolz und nehmen das als Motivation für morgen mit", sagte Lisa Brennauer und fügte hinzu: "Träumen darf man immer. Wir wollen das Rennen mit der gleichen Konzentration durchziehen und dann ist alles drin."

Als die Weltrekordzeit im Izu Velodrome gestoppt wurde, ballte Brennauer unter dem großen Jubel der rund 1000 Zuschauer die Faust. Im Gegensatz zu den Wettbewerben in Tokio sind in Izu Zuschauer erlaubt. "Ich muss gleich weinen", sagte ZDF-Expertin Kristina Vogel. "Die vier Mädels haben von Anfang an so Gas gegeben. Den letzten Kilometer in unter einer Minute zu fahren, ist unbeschreiblich. Ich bin wirklich auf Wolke sieben momentan." Die nächste Runde wird am Dienstag (8.30 Uhr MESZ) ausgetragen. Auf der sehr schnellen Bahn könnte der frische Weltrekord dann schon wieder angegriffen werden.

Die beiden Weltmeisterinnen Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze stehen unterdessen bei den olympischen Bahnrad-Wettbewerben schon im Finale. Das Duo besiegte im Izu Velodrome in 31,905 Sekunden mit der zweitschnellsten Zeit die beiden Ukrainerinnen Ljubow Bassowa und Olena Starikowa. Im Finale treffen sie nun auf die Chinesinnen Bao Shanju und Zhong Tianshi, die in 31,804 Weltrekord fuhren. Silber ist Hinze und Friedrich aber sicher.

Das Duo verbesserte am Morgen gleich zweimal den deutschen Rekord. Die alte Bestzeit hielten Rekord-Weltmeisterin Kristina Vogel und Miriam Welte. Friedrich und Hinze hatten bei der WM 2020 in Berlin zusammen mit Pauline Grabosch Gold gewonnen.

Football news:

Gian Piero Gasperini: Atalante ist nutzlos, den Scudetto zu betrachten. Inter Mailand, AC Mailand und Napoli
Lewandowski hat die Torjägerserie von 19 Spielen für die Bayern unterbrochen. München-Stürmer Robert Lewandowski war seit Februar für die gesamten 90 Minuten gesperrt, konnte aber keinen Treffer erzielen. Damit hat der polnische Stürmer die Torjägerserie unterbrochen, die 19 Spiele betrug, davon 15 in der Bundesliga. Zuletzt war Lewandowski am 11.Februar dieses Jahres ohne Gegentor vom Platz gegangen. In den nächsten sieben Monaten hat er immer in den Spielen für den FC Bayern geschossen
Müller lag vor Rummenigge und kam mit 218 Toren auf Platz 3 in der Liste der besten Bayern-Torschützen: Thomas Müller erzielte im Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth das Tor. Dieser Ball wurde für den 32-jährigen Deutschen im Münchner Kader zum 218. Damit lag Müller vor Karl-Heinz Rummenigge und kam auf den dritten Platz in der Liste der besten Bayern-Torschützen. Mehr für den Verein erzielten nur Robert Lewandowski (305) und Gerd Müller (523)
Trainer Reims Garcia könnte Coeman in Barcelona ersetzen
Tebas über die WM alle 2 Jahre: Totaler Wahnsinn und Irrtum. Verletzung des Fußballökosystems
Gegen Präsident Anger laufen zwei neue Ermittlungen im Fall des sexuellen Missbrauchs
Wenn Mbappe eine Qualität hat, dann ist das Bescheidenheit. Pochettino über die Worte von Trainer Metz über Kilian