Germany

Impfzentrum Uckermark schließt: Ab Oktober wieder Sport in Prenzlauer Grabowhalle

Noch bis zum 30. September kann man sich im Impfzentrum in der Prenzlauer Sporthalle der Grabow-Schule in der Berliner Straße die Corona-Schutzimpfung geben lassen. Danach wird alles abgebaut, und die Mitarbeitenden, die hier acht Monate lang ihren Dienst taten, verabschieden sich. „Nach der Räumung kann die Sporthalle wieder als solche genutzt werden“, sagt Anke Kehn, Leiterin des Amtes für Bildung, Sport und Soziales. Man habe die Sportvereine, die vor Corona dort trainierten, angeschrieben und gebeten, sich zwecks der Hallenzeiten zu melden. „Noch gibt es Einschränkungen. Zwar kann ab Ende Oktober die Sporthalle der Grabow-Schule wieder für den Vereinssport genutzt werden, doch angesichts der Bauarbeiten an der Turnhalle der Pestalozzi-Grundschule ist der Sportbetrieb dort erst mal nicht möglich.

Unterricht in der Halle

„Es ist uns jedoch gelungen, allen Sportvereinen, die anfragten und Hallenzeiten haben wollten, diese zu vermitteln. Allerdings ist es nicht immer die absolute Wunschzeit. Doch bei der Vielzahl der Vereine ist dies auch nicht möglich“, sagt Anke Kehn. Mit Blick auf die Grabow-Schule weiß sie um die Einschränkungen, die die Schülerinnen und Schüler dort in Kauf nehmen mussten, solange die Sporthalle als Impfzentrum genutzt wurde. „Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt wieder losgehen und der Unterricht in der Halle stattfinden kann.“

Seit Januar Impfzentrum

Seit Anfang dieses Jahres stand die Grabowhalle nicht für den Sport oder anderweitige Veranstaltungen zur Verfügung. Ende Januar wurde hier das Impfzentrum, betrieben vom DRK, eröffnet. „Seitdem sind hier 58 209 Menschen stationär geimpft worden“, informiert Uwe Schmidt, Leiter des Impfzentrums. Doch nicht nur die stationären Impfungen, zu Spitzenzeiten von sechs Ärzten gleichzeitig abgesichert, koordiniert das Impfzentrum. Hinzu kommen die mobilen Teams. „So kommen wir mittlerweile auf 83 184 Impfungen insgesamt. Das sind 40 204 Menschen, die die erste und zweite Impfung, koordiniert vom Impfzentrum, erhalten haben.“

Impfungen ohne Termin

In Spitzenzeiten wurden hier 833 Impfungen am Tag verabreicht. Mittlerweile sind es nur noch 50 bis 70. „Einige lassen sich schon die Auffrischungsimpfung geben. Man kann ohne Termin vorbeikommen und sich mit dem Stoff von Biontech impfen lassen.“ Auch wenn das Impfzentrum Ende des Monats schließe, sei bei Erstgeimpften die Zweitimpfung gesichert. „Wenn man herkommt, bekommt man dafür gleich den Termin. Die Impfung wird dann im Plenarsaal des Landkreises durchgeführt.“ Zudem ist der Impfbus unterwegs. 

Football news:

Rooney ist an Newcastle Interessiert. Der frühere Stürmer von Manchester United und Englands Nationalspieler Wayne Rooney ist an Newcastle Interessiert
Real, Atletico und Inter Mailand Interessieren sich für Österreichs Top-Torjäger Adeyemi
Der Präsident des italienischen Fußballverbandes (FIGC), Gabriele Gravina, glaubt, dass Cristiano Ronaldo nicht die beste Entscheidung für Juventus war
Samuel Umtiti: Ich liebe Barça, ich will hier erfolgreich sein. Ich kann mir keinen anderen Klub vorstellen
Jamie Carrager: Manchester United braucht einen neuen Trainer. Der ehemalige Liverpool-Verteidiger Jamie Carrager meinte, Manchester United müsse den Trainer wechseln, um sich für die Trophäen zu qualifizieren
Antonio Cassano: Ronaldo gehört nicht einmal zu den Top 5 der Geschichte. Messi, Pelé, Maradona, Cruyff und Ronaldo auf einer anderen Ebene
Joaquin ist der erste Spieler des 21. Jahrhunderts, der mit 40+ Jahren in La Liga ein Tor erzielte. Betis-Mittelfeldspieler Joaquin Sanchez erzielte in der 9. Runde von La Liga einen Treffer gegen Alaves. Er assistierte Borja Iglesias, der in der 89. Minute das einzige Tor erzielte