Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Kolumne von Margot Käßman - Pflegelöhne sind eine Frage des Anstands

Kolumne von Margot Käßmann Pflegelöhne sind eine Frage
des Anstands

Eine männliche Pflegekraft misst Blutdruck bei einer älteren Frau im Rollstuhl.
Eine männliche Pflegekraft misst Blutdruck bei einer älteren Frau im Rollstuhl.Foto: picture alliance / photothek
Bams

Pflegekräfte fordern 4000 Euro. Gut so! Das zeigt die richtigen Prioritäten. Pflege ist ein wunderbarer Beruf. Weil du anderen Menschen die Hilfe gibst, die sie brauchen. Wer diesen Beruf ergreift, ist ein Menschenfreund.

Aber es ist auch ein Knochenjob. Meine Mutter war Gemeindeschwester. Sie wurde frühverrentet, weil im wahrsten Sinne des Wortes ihre Knochen nicht mehr mitmachten. Umbetten oder beim Aufstehen und Hinlegen helfen ist Schwerstarbeit.

Und was für ein Zeitdruck herrscht! Die „große Morgenwäsche“ bedeutet: Kleidung rauslegen, beim Aus- und Anziehen helfen, Ganzkörperwäsche samt Haaren, Mund-, Zahn- und Lippenpflege. Zahnprothese reinigen. Dazu der Toilettengang, notfalls im Bett. Dafür gibt es ein enges Minutenkontingent.

Was aber, wenn Frau Müller sagt: Ich würde Ihnen so gern was erzählen? Dafür ist keine Zeit. Es muss weitergehen zur nächsten großen Morgenwäsche, und zwar schnell. Das tut weh – beiden Seiten.

Das gilt auch im Krankenhaus. Wie froh bist du, wenn eine Krankenschwester dich nicht nur abfertigt, sondern alles daransetzt, die unangenehme Situation mit freundlichen Worten leichter zu machen. Ich habe das mehrfach erlebt und war dafür sehr dankbar. Denn als Patientin bist du hilflos ausgeliefert. Da gibt dir jede Geste von Empathie Kraft.

Es ist eine Frage von Respekt und Anstand, Pflege gut zu bezahlen. Mit Blick auf die Pflegekräfte. Aber auch mit Blick auf alle, die Pflege brauchen.

Und das kann jeden von uns jederzeit treffen. Deswegen sollten wir alles daransetzen, dass uns dann jemand unterstützt, der seinen Beruf gern ausübt und anständig bezahlt wird!

Wie heißt es in der Bibel: „Verwirf mich nicht in meinem Alter; verlass mich nicht, wenn ich schwach werde“ (Psalm 71, 9).

Bleiben Sie behütet!

Kolumne von Margot Käßmann: Pflegelöhne sind eine Frage des Anstands
Foto: BILD