Germany

Kunst zum Sattsehen und ein musikalisches Dessert

Nachdem die Menschen so lange auf Kultur und Kunstgenuss verzichten mussten, lädt jetzt eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern für den kommenden Sonntag (26. September, ab 15 Uhr) zu einem „Kunstbuffet“ in Zwischenhausen ein. Die Arbeiten werden im Atelier „Zwischen den Häusern“ ausgestellt. Das „Kunstbuffet“ ist ein mehrgängiges Menü mit Fotografie, Malerei, Objektkunst und Installationen. So wird Zwischenhausen für einen Tag zu einem „Kunstrestaurant“.

„Atelierküche“ ist der Raum des Ateliers Zwischenhausen. Die Gäste finden auf der Straße an kleinen Tischen Platz, die locker um eine lange Tafel angeordnet sind. Die Kunsthistorikerin Jessica Petraccaro-Goertsches (JPG) führt zeremoniell durch das Buffet. Wenn das Buffet eröffnet ist, können die Gäste in Ruhe die Kunstwerke genießen und sich an ihnen sattsehen. Das Dessert wird von den Musikern Robert Oberbeck und Torsten Mihr serviert.

Die Beteiligten

Folgende Kunstschaffenden sind an der Aktion beteiligt: Gaby Erne, Jan Luke, Regina Schnersch, Edgar Zieser, Genua Scharmberg, Janis Mengel, Cristel Bauer Vera, Angela Weber, Martin Blankenhagen, Chris Schmetz, Dong Wenjie, Jessica Petraccaro-Goertsches (JPG), Robert Oberbeck und Torsten Mihr.

Die Ausstellung

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 16. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten des Ateliers „Zwischen den Häusern“ sind jeweils donnerstags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 12 bis 15 Uhr

Football news:

Timeline Qualen von Couman: schreckliche Ergebnisse, Scharmützel mit Laporte, Fan-Angriff und Entlassung. Jetzt will Barcelona Javi
Salihamidzic über das 0:5 bei Borussia Dortmund: Das war schockierend
Barcelona will Javi ernennen nach dem Rücktritt von Koeman will der FC Barcelona zum Cheftrainer des ehemaligen Klub-Mittelfeldspielers Xavi ernennen
💣 ÂБарсеĞона увоĞиĞĞ° Кумана
Barcelona wird den Rücktritt von Couman bald bekannt geben
Die Bosse von Barcelona treffen sich heute Abend, um über Coomans Zukunft zu diskutieren
Inter-Trainer über das 2:0 gegen Empoli: Schade, dass Lautaro nicht geschossen hat, aber er sichert die Tore für die nächsten Spiele