Germany

Lässt sich der FC Bad Kohlgrub erneut die Butter vom Brot nehmen?

Einsatz ungewiss: Nicklas Nüssgen (r.) muss kurzfristig entscheiden, ob er Bad Kohlgrub helfen kann.

Die Elf von Pajonkowski will geschlossen Auftreten

Lässt sich der FC Bad Kohlgrub erneut die Butter vom Brot nehmen?

Die Schießbude der Liga will gegen den SV Miesbach mit einer starken Mannschaftsleistung gegen den Trend ankämpfen.

Bad Kohlgrub – Heimvorteil? Fehlanzeige! Aufgrund der andauernden Bauarbeiten an der Tartanbahn neben dem Platz müssen die Fußballer des FC Bad Kohlgrub ihre Partien in der Kreisliga weiterhin ausschließlich auswärts bestreiten. So also auch diesen Samstag, wenn um 14 Uhr auf der Sportanlage Am Windfeld die Begegnung beim SV Miesbach angepfiffen wird.

„Erst das Spiel gegen Holzkirchen nächste Woche ist wieder daheim angesetzt“, berichtet FC-Coach Oliver Pajonkowski, setzt aber ein dickes Fragezeichen hinter seine Aussage. „Ich glaube nicht, dass es dazu kommt. Josef Geipl (FC-Vorsitzender; Anm. d. Red.) ist fleißig dabei, Alternativen zu suchen.“

Mindestens genauso groß wie hinter dem Austragungsort sind die Fragezeichen hinter dem nächsten Auftreten der FC-Spieler. Mit dem SV Miesbach wartet endlich mal wieder ein Gegner auf die Kohlgruber, der nicht unter den ersten fünf Vereinen der Liga steht. Allerdings sind die Gastgeber auf Rang sieben nicht weit weg davon und haben sich am vergangenen Spieltag mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Spitzenreiter TSV Murnau von ihrer besten Seite gezeigt. Zweifacher Torschütze war Josef Sontheim, der den Landkreisvereinen schon regelmäßig Probleme bereitet hat, als er noch das Trikot der SG Hausham getragen hatte. „Wir dürfen aber nicht den Fehler machen, uns nur auf einen Spieler zu konzentrieren“, mahnt Coach Pajonkowski. „Für uns gilt es, 90 Minuten geschlossen als Mannschaft aufzutreten, sicher zu stehen, gut zu verteidigen und zu versuchen, das Ergebnis moderater zu gestalten.“

Auf Thomas Lory und Florian Kratz kann Bad Kohlgrubs Coach dabei wohl wieder zurückgreifen. Ob auch Nicklas Nüssgen wieder zum Kader stößt, ist hingegen noch unklar. Auf der Position des Torhüters wird Pajonkowski nach dem Abschlusstraining auf seine Bauchentscheidung vertrauen. „Sowohl Nicolas Franz als auch Manuel Bichler sind gut drauf und trainieren richtig super. Sie haben beide eine Top-Einstellung, pushen sich gegenseitig und gönnen dem anderen auch die Einsatzzeiten.“ Andererseits seien beide enttäuscht, wenn ihnen nur die Ersatzbank bliebe. „Aber sie lassen sich deshalb nicht hängen. Schon deswegen wäre mal ein Spiel schön, bei dem sie nicht so oft den Ball aus dem Tor holen müssen.“ (ak)

Football news:

Ronaldo über Solskjaers Kritik: Die Spieler von Manchester United müssen Verantwortung übernehmen. Alle im selben Boot: Manchester-United-Stürmer Cristiano Ronaldo hat Kritik an Cheftrainer Ole-Gunnar Sulscher geäußert
Sulscher über Manchester United: Wir sind nicht froh, dass wir Punkte verloren haben. Aber Ronaldo ist erst einen Monat bei uns, Sancho zwei. Trainer Ole-Gunnar Sulscher hat sich vor dem 9. Spieltag gegen den FC Liverpool über die Lage der Mannschaft geäußert
Müller über Kimmich: Als Teamkollege bin ich für eine Impfung, wenn ich an andere denke, als Freund - ich kann seine Entscheidung treffen
Chelsea wird Saul nicht zurückkaufen. Der FC Chelsea wird den kompletten Transfer von Mittelfeldspieler Saul, der für die Blauen auf Leihbasis von Atlético Madrid spielt, nicht vollziehen
Pioli über das 4:2 gegen Bologna: Milan hatte den Fehler gemacht, das Spiel beim 2:0 zu entscheiden, fand aber die Kraft zum Sieg
Steve McManaman: Rüdiger ist besser als Real-Verteidiger und wird ihn stärker machen. Der frühere Mittelfeldspieler von Real Madrid, Steve McManaman, hat sich über einen möglichen Wechsel von Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger zu Real Madrid geäußert
Milan gewann 8 der ersten 9 Meisterschaftsspiele zum ersten Mal seit der Saison 1954/55