Ein schwerer Crash in der Goebenstraße hat am Sonnabend die Polizei auf den Plan gerufen. Der Unfall sorgt für Aufregung bei Familie Schweiger: Denn im verunglückten Mercedes saß auch Luna Schweiger (24), Tochter von Schauspieler Til Schweiger (57)!

An der Goebenstraße hatte der Fahrer eines Mercedes AMG A35 4Matic (306 PS) offenbar die Kurve nicht gekriegt. Der Wagen krachte um 7.15 Uhr gegen einen Laternenmast, der durch den Aufprall aus dem Boden gerissen wurde. Nicht nur das: Laut Polizei prallte die Laterne gegen ein nahestehendes Baugerüst, das beschädigt wurde. Ebenso wie eine BVG-Haltestelle.

Der Wagen wurde von der Polizei beschlagnahmt (Foto: Frank Lehmann)
Der Wagen wurde von der Polizei beschlagnahmt (Foto: Frank Lehmann)

Der demolierte Wagen kam mit den Vorderrädern und ausgelösten Airbags zwischen der gerammten Laterne und einem BVG-Haltestellenschild zum Stehen. Der Pkw wurde vor allem an der Front schwer beschädigt. Feuerwehr und Polizei waren am Morgen vor Ort, begutachteten die Unfallstelle und das Fahrzeug.

Polizeiermittlungen ergaben, dass zum Unfallzeitpunkt eine 24-Jährige und zwei Männer (24 und 26) im Fahrzeug saßen. Wer von ihnen den Wagen fuhr und die Unfallursache selbst, werden noch ermittelt.

Nach B.Z.-Informationen saß Luna Schweiger mit im Auto. Zu BILD sagte Papa Schweiger, dass seine Tochter verletzt wurde. 

Luna Schweiger und Til Schweiger bei einer Filmpremiere 2020 (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)
Luna Schweiger und Til Schweiger bei einer Filmpremiere 2020 (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)

Auf Fahrer und Mitfahrer könnten Probleme zukommen. Laut Polizei hätten sie nach dem Crash einen Taxifahrer gebeten, sie als Fahrgäste mitzunehmen. Der habe aber abgelehnt, mit dem Hinweis, dass die Polizei zu informieren und am Unfallort zu verbleiben sei. Daraufhin hätten die drei getrennt den Ort des Geschehens verlassen.

Lesen Sie dazu auch: Mercedes rammt Pfeiler an Berliner Haltestelle um – Luna Schweiger im Wagen!

Außerdem gab der Taxifahrer an, dass die jungen Leute auf ihn einen alkoholisierten Eindruck gemacht hätten. Weiteren Zeugen war der Mercedes bereits vorher in der Kulmer Straße durch rasante Fahrweise aufgefallen.

Der Mercedes wurde beschlagnahmt.