Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Meisterwerke von Ludwig Mies van der Rohe und Frank Lloyd Wright in Illinois

Klare Linien, offene Räume, perfekte Proportionen: Ludwig Mies van der Rohes Farnsworth House ist ein Triumph des Minimalismus. Bild: akg-images / arcaid / Hedrich Blessing/Chicago History Museum

Ludwig Mies van der Rohe und Frank Lloyd Wright haben in Illinois zwei der berühmtesten Privathäuser der Architekturgeschichte gebaut. Sie prägen unser Verständnis von Wohnen bis heute.

Nichts als abgemähte Felder sind zu sehen, so weit das Auge reicht. Über den Mittleren Westen, scheint es, herrschen Mähdrescher, nicht Menschen. Die einzigen sichtbaren Lebewesen sind die Krähen auf den Oberleitungen. Vor den einfachen Holzhäusern stehen Pick-ups, manchmal gleich mehrere. Und hier, wo selbst die Kirchen wie Scheunen aussehen, soll eines der bedeutendsten Wohnhäuser des zwanzigsten Jahrhunderts stehen? Sie habe sich Sorgen gemacht, ob ein Europäer fähig sei, die Schönheit dieser Landschaft zu erkennen, sagte Edith Farnsworth später über ihren ersten Besuch des Baugrundstücks mit Ludwig Mies van der Rohe. Wir können ihre Unsicherheit verstehen.

Judith Lembke

Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Auf einmal ändert sich die Landschaft. Bäume tauchen auf, die Topographie wechselt von pfannkuchenflach zu leicht gewellt. Auf einer Anhöhe bleiben wir stehen. Bevor wir uns dem Farnsworth House nähern können, müssen wir noch durch den obligatorischen Souvenirshop und wundern uns, wie viel Nippes man zu Ehren eines Mannes erfinden kann, dem Überflüssiges nicht nur in der Architektur zuwider war und der den Ausspruch „Weniger ist mehr“ zwar nicht erfand, aber doch zu seinem Motto machte. Als Ludwig Mies van der Rohe 1945 mit der Ärztin Edith Farnsworth hierher kam, um für sie ein Wochenendhaus zu planen, war er nicht mehr der Direktor des Bauhauses. Aus diesem Amt hatten ihn die Nazis vertrieben. Er war aber auch noch nicht der amerikanische Hochhausbaumeister, der mit seiner Stahl- und Glasarchitektur die amerikanischen Innenstädte prägen sollte.