Germany

Mobilitätstag an der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal

Mobilität

Mobilitätstag an der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal

Die Straße zur Scooter-Bahn umfunktioniert: Am Mobilitätstag konnten sich die Schüler der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal auspowern. (Von rechts) Rainer Hering, Ulf Imhof und Eva Frankenfeld.

Unter dem Motto „Zusammen mobil“ nahmen über 200 Grund- und Förderstufenschüler der Christine-Brückner-Schule (CBS) in Bad Emstal am Aktionstag zur europäischen Mobilitätswoche teil.

Bad Emstal – Die Kinder sausten mit Rollern, Inline Skates und Penny Boards durch Slalomparcours aus bunten Toren und Hütchen. Für die Aktion wurde die Otto-Heinrich-Kühner-Straße und der angrenzende Parkplatz abgesperrt und zur Scooter-Bahn umfunktioniert. Einige Schüler hatten eigene Fahrzeuge von zu Hause mitgebracht, andere nutzten den umfangreichen Fahrzeugpool der Schule.

„Bei diesem umfangreichen Bewegungs- und Spieleangebot ist wirklich für jedes Kind etwas dabei. Alle sind in Aktion!“, freute sich Grundstufenleiterin Eva Frankenfeld. Für die große Auswahl der Stationen war das Grundstufenteam der CBS zuständig. Bereits früh am Morgen wurden gemeinsam mit den Kindern der Parcours aufgebaut.

Zeigt schwungvoll ihr Können mit dem Hula-Hoop-Reifen: Lea Koch aus der Klasse 4a.

Gerade nach der langen Corona-Zeit war so eine Aktion wichtig

„Allein beim Zuschauen wird deutlich, dass unsere Schülerinnen und Schüler – gerade nach dieser langen Corona-Zeit – die Bewegung dringend brauchen, sowohl für ihre physische als auch im Besonderen für ihre psychische Weiterentwicklung“, stellte Förderstufenleiter Bodo Löwenstein zufrieden fest.

Auch Rainer Hering, Vorsitzender der Gemeindevertretung Bad Emstal, war zufrieden und hob die tolle Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Gemeinde und Schule hervor: „Eine tolle Aktion, die unsere jungen Menschen wichtige Erfahrungen machen lässt.“

Für Schulleiter Ulf Imhof sei die Aktion rundum gelungen gewesen. Sie habe die Schule im Rahmen des Schulentwicklungsschwerpunktes Schule und Gesundheit wieder einen Schritt in Richtung einer gesundheitsfördernden Schule vorangebracht. (Lea-Sophie Mollus)

Football news:

Gasperini über das 2:3 gegen Manchester United: Ihnen fehlt in dieser Situation der Funke, um sich durchzusetzen. Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können, fasste Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini das Champions-League-Spiel gegen Manchester United zusammen: Ich weiß nicht, ob wir mehr machen können. Natürlich haben wir an uns geglaubt, aber in dieser Situation reicht ein kleiner Funke, um den Gegner wieder in Schwung zu bringen
Sulscher über 3:2 gegen Atalanta Bergamo: Manchester United hat Tradition, Spiele umzudrehen. Trainer Ole-Gunnar Sulscher hat die Partie gegen Atalanta Bergamo in der Champions League für sich entschieden
Die Klubs von APL haben alle 4 Champions-League-Spiele in dieser Woche gewonnen. Die spanischen Teams haben 10 Punkte in 5 Spielen, die italienischen Teams haben 6 Punkte in 4 Spielen, die Bundesliga-Klubs haben 1 Sieg und 3 Niederlagen
Maguire über das Siegtor von Ronaldo Atalante: Das sieht man jeden Tag im Training. Wir haben in der ersten Halbzeit zwei abscheuliche Tore kassiert. Erst haben sie uns erwischt und dann die Standardsituation genutzt. Wir haben in der ersten Halbzeit viele Punkte gemacht und in der Pause gemerkt, dass das nächste Tor entscheidend sein wird
Thomas Tuchel: Lukaku hat sich das Sprunggelenk ausgerenkt, Werner hat sich eine Oberschenkelverletzung zugezogen
Ronaldo traf im Spiel gegen Atalanta zweimal aus dem Strafraum: Manchester United-Stürmer Cristiano Ronaldo schoss in der Champions League zwei Freistöße, der Portugiese schoss in der 56. Minute am Tor vorbei
Bruna Fernandes erzielte in der 3. Runde der Gruppenphase der Champions League den Treffer für den Stürmer Marcus Rachford in der 53. Minute, als Mittelfeldspieler Bruna Fernandes mit Atalanta Istanbul traf