Germany

Moskau und Minsk proben einen „richtigen“ Krieg

Bildpropaganda: Diese Aufnahme des Manövers „Sapad-21“ gab das russische Verteidigungsministerium frei Bild: dpa

Angeblich 200.000 Soldaten, aber auffällig wenig Gerät werden zum gemeinsamen Militärmanöver Russlands und Belarus aufgeboten. Das Szenario ist diesmal explizit auf einen großen Krieg ausgerichtet.

An diesem Donnerstag endet die diesjährige Ausgabe von Sapad (Westen), dem alle vier Jahre stattfindenden Großmanöver Russlands mit Belarus. Insbesondere seit der Annexion der ukrainischen Krim 2014 wird es von den Nachbarstaaten beider Länder und von der NATO mit Sorge betrachtet. Besonders wird darauf geachtet, was geübt wird. Im Szenario von Sapad-2017 drangen „illegale bewaffnete Formationen“ mit „Unterstützung von außen“ in die russische Exklave Kaliningrad und nach Belarus ein und wurden mit vereinten Kräften beider Länder zurückgeschlagen. Offenbar ging es damals um den sogenannten Suwalki-Korridor zwischen Belarus und Kaliningrad. Russische Truppen könnten das Gebiet laut Befürchtungen der NATO rasch besetzen und die baltischen Staaten vom übrigen Bündnisgebiet abschneiden.

Schon bei Sapad-2017 kam der Aggressor notwendigerweise von Westen. Seinerzeit aber galten die Sorgen des belarussischen Machthabers Alexandr Lukaschenko weniger der NATO als vielmehr dem großen Verbündeten im Osten. Ständig stichelte Lukaschenko gegen Russland. Noch im Dezember 2019 bezeichnete er die NATO und den Westen als die „besten Garanten der belarussischen Souveränität“, da sie es nicht hinnehmen würden, wenn Russland die belarussische Souveränität verletze.

Football news:

Ein Lazio-Fan hat Verteidiger Inter Dumfries auf rassischem Boden beleidigt. Moment kam in der Sendung
Trainer Anger: Benzema verdient den goldenen Ball. Es wird traurig sein, wenn er es nicht bekommt. Karim Benzema, Trainer des FC Angers, glaubt, dass Real-Stürmer Karim Benzema den Goldenen Ball bekommen soll
Gary Neville: Salah könnte der Beste der Welt sein. Messi, Ronaldo, Neymar und Mbappé sind nicht auf dem Niveau, das der frühere Manchester-United-Verteidiger Gary Neville über das Spiel von Liverpool-Stürmer Mohamed Salah geäußert hat
Sajo Mane: Salah und Firmino gehören zu den besten Spielern der Welt. Ich bin stolz, 100 Tore in der Premier League erzielt zu haben . Liverpool-Mittelfeldspieler Sajo Mané: Wenn ich ehrlich bin, wollte ich in der Premier League möglichst viele Tore schießen und Trophäen holen. So bin ich sehr glücklich und stolz, dass ich es geschafft habe, 100 Tore in der A-Klasse zu erzielen. Ich hoffe, es kommen noch viele Tore und Titel
Manchester United flog zu einem Spiel mit Leicester in einem Flugzeug: Entfernung - 170 km, Fahrzeit - 10 Minuten. Der Klub kritisiert, dass die Fußballer von Manchester United in einem Flugzeug unterwegs sind
Zwei Fans wegen homophober Schreie beim Man City-Burnley-Spiel verhaftet
Barcelona plant nicht, Dani Alves zurückzugeben, da er die Spielzeit von Desta und Mingesa nimmt