Germany

Nach Feuer: So geht es mit der Weltgarten-Ausstellung im Westfalenpark weiter

Nur wenige Tage vor der Eröffnung einer Wanderausstellung, die dieses Jahr in Dortmund gastiert, zerstörte ein Feuer die Pläne – zumindest vorerst. Denn die Macher der Weltgartenausstellung wollten nicht aufgeben, obwohl das „Herzstück“ der Ausstellung dem Feuer zum Opfer fiel.

Am 13. Juni sollte der Weltgarten eröffnet werden

In der Nacht zu Mittwoch (9.6.) brannte ein kuppelförmiges Zelt mitsamt Lernstationen ab - wenige Tage vor der Eröffnung.

Statt am 13. Juni wird der Weltgarten jetzt am 26. Juni (Samstag), um 11 Uhr eröffnet. Die Veranstalterinnen und Veranstalter von Frau Lose e. V. teilen mit, dass mit „viel Unterstützung anderer Vereine in Dortmund für die verbrannten Lernstationen und das Ausstellungszelt“ eine Alternative organisiert werden konnte.

Die Ausstellung befasst sich mit Globalisierung und dem Klimawandel. Der Vorsitzende der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, Dr. Alfred Buß, sagt zum Konzept der Ausstellung: „Hier kann man anfassen, erleben und lernen, wie sich die Zukunft positiv gestalten lässt.“

Die Ausstellung richtet sich an unterschiedliche Altersgruppen und bietet Workshops zu diversen Themen, wie Kolonialisierung, nachhaltiges Wohnen, Hochbeet-Workshops und vielen weiteren Themen an. Das komplette Programm, das auch Online-Formate beinhaltet, findet sich unter www.ev.frau-lose.de.

Football news:

De Bruyne hatte Guardiola bereits im November gesagt, City solle Grillisch kaufen
Liverpool will 12,75 Millionen Pfund für Shaqiri holen-Liverpool hat die Summe angegeben, die er für den Transfer von Mittelfeldspieler Jerdan Shaqiri erhalten möchte. Der englische Klub schätzt den 29-Jährigen auf 12,75 Millionen Pfund. Der Spieler ist bereit, das Team zu wechseln
Grilisch in der Stadt für 100 Millionen-der teuerste Transfer in der Geschichte der APL. Mit Pep hat der Klub eine Milliarde Euro ausgegeben
Grilisch hat bereits bei Man City unterschrieben und sich mit Guardiola unterhalten
Reformen in der APL: Abseitslinien machen dicker, vergeben keinen Elfmeter bei kleinem Kontakt (wie bei Sterling gegen Dänemark)
Schauen Sie sich Man United an-ihr Geschäft ist schrecklich. Der Brite schafft ein Imperium, in dem sich Fachleute aus verschiedenen Sportarten gegenseitig helfen. Der 40-jährige Chemieingenieur Jim Ratcliffe hat im belgischen Antwerpen das Unternehmen, das früher dem transnationalen Öl-und Gasunternehmen British Petroleum gehörte, gemietet. 2005 erwarb der von Ratcliffe gegründete Chemieriese Ineos Innovene (eine Tochter von British Petroleum) für neun Milliarden Pfund. Wir mussten der Bank of England mitteilen, dass sie jetzt den größten Scheck ihres Lebens erhalten würden, erinnerte sich Jim an den Deal
Tottenham kann Coutinho und weitere Spieler im Falle eines Kane-Verkaufs unterschreiben