Germany

Neue Umfrage zur Bundestagswahl 2021: Vorsprung der SPD schrumpft

Wahlplakate mit den Spitzenkandidaten Olaf Scholz (SPD, l) und Armin Laschet (CDU) zur Bundestagswahl 2021.

Vor der Bundestagswahl 2021 ist Spannung geboten. Schafft die Union aus CDU und CSU noch die Kehrtwende und holt die SPD ein?

Frankfurt – Gut eine Woche vor der Bundestagswahl 2021* ist der Vorsprung der SPD* vor der Union laut Deutschlandtrend der ARD* leicht geschmolzen. Der am Donnerstag (16.09.2021) veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap zufolge verbessern sich die Sozialdemokraten um Olaf Scholz* im Vergleich zur vorvergangenen Woche um einen Punkt auf 26 Prozent. Allerdings klettern CDU* und CSU* im gleichen Zeitraum von 20 auf 22 Prozent.

Die Grünen* fallen um einen Punkt auf 15 Prozent zurück, und auch FDP* und AfD* mussten leichte Verluste hinnehmen: Sie liegen gleichauf bei 11 Prozent. Die Linke* verharrt bei einem Stimmenanteil von 6 Prozent.

Bundestagswahl 2021: Vorsprung der SPD auf CDU und CSU in Umfragen schrumpft

Grundsätzlich spiegeln Wahlumfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang. Sie sind außerdem immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten.

Alle wichtigen Nachrichten zur Bundestagswahl direkt in Ihr Mail-Postfach

Mit dem FR-Newsletter zur Bundestagswahl sind Sie immer bestens informiert

Auch im Vergleich der Kanzlerkandidaten konnte CDU-Chef Armin Laschet* ein wenig Boden gut machen. Bei einer Direktwahl würden sich der Umfrage zufolge zwar noch immer 40 Prozent der Leute für den SPD-Kandidaten Olaf Scholz entscheiden - doch das sind drei Prozentpunkte weniger als vor zwei Wochen. Im gleichen Zeitraum verbesserte sich Laschet von 16 auf 19 Prozent. Für Annalena Baerbock* von den Grünen würden sich lediglich 13 Prozent entscheiden.

Umfrage zur Bundestagswahl 2021

Für den Deutschlandtrend wurden vom 13. bis 15. September von Infratest dimap 1512 Wahlberechtigte telefonisch oder online befragt. Die Schwankungsbreite beträgt 2 bis 3 Prozentpunkte.

Die Fragen im Wortlaut: Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre? Wenn man den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin direkt wählen könnte, für wen würden Sie sich entscheiden?

Zuletzt mussten sich sowohl SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz* als auch CDU-Chef Armin Laschet Interviewfragen von Kindern* stellen. (Lukas Rogalla) *Fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Football news:

Bayern-Präsident über Kimmich: Wir unterstützen die Impfung, aber sie ist optional. Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich über die Entscheidung von Bayern-Mittelfeldspieler Josua Kimmich geäußert, sich nicht gegen das Coronavirus zu impfen
Ex-Schiedsrichter Gallagher über den gelben Ronaldo, der den Ball an Jones'Leiste kickte: Die richtige Entscheidung. Cristiano rettete den Ball, der da war
Luca Hernandez entkam dem Gefängnis wegen eines Angriffs auf seine Frau. Er erhielt eine Bewährungsstrafe von vier Jahren und eine Geldstrafe von 96.000 Euro
Fati hat Knieschmerzen. Er wird nicht mit Rayo Vallecano spielen
Soziale Netzwerke sind eine Müllgrube für Menschen von ganz unten. Wenn Sie auch eine Entlassung in einem Geschäft fordern, werden Sie bei der Polizei angezeigt. Phil Neville über Manchester United und Solskjaer
Sahin war der beste Spieler von Meister Borussia Klopp, tötete aber seine Karriere, indem er zu Real Madrid wechselte. Mit 33 trainiert er bereits in der Türkei
Die Spieler von Manchester United glauben, dass sie wegen der Taktik zu Unrecht kritisiert werden. Die Spieler von Manchester United stehen wegen taktischer Fehleinschätzungen vor dem Hintergrund der zuletzt unglücklichen Ergebnisse in der Premier League in der Kritik