Germany

Neuer Kindergarten in Ascholding eingeweiht – Platz für vier Gruppen

Rathauschef Josef Hauser (auf der Treppe re.) überreicht Kindergartenleiterin Anett Görmer symbolisch den Schlüssel zum neuen Haus.

Kirchlicher Segen und symbolische Schlüsselübergabe: In Ascholding ist ein neuer Kindergarten eingeweiht worden.

Dietramszell – Jonas ist ein Biber. Die Biber sind blau und wohnen im ersten Stock des neuen Kindergartens in Ascholding. Die Gruppenräume der Igel haben grüne Türrahmen und die der Kinderkrippe gelbe. Das macht es Jonas leicht, sich nach dem Umzug in dem großen Haus mit den vielen Zimmern zurechtzufinden. „Der neue Kindergarten ist schön“, sagt er.

In Jonas’ altem Kindergarten gab es viel weniger Platz und weniger Kinder. Den steigenden Bedarf nach Betreuungsplätzen konnte die Einrichtung schon lange nicht mehr decken. Seit 2008 setzt sich der Förderverein dafür ein, dass ein neuer Kindergarten in Ascholding gebaut wird. Am Freitagvormittag wurde das Gebäude nun offiziell eingeweiht.

Förderverein sammelt mehr als 27.000 Euro

Nach dem Segen von Dekan Thomas Neuberger überreichte Bürgermeister Josef Hauser den symbolischen Schlüssel an die Kindergartenleiterin Anett Görmer. Zur Feier des Tages haben Jonas und seine Kindergartenfreunde einen Landler einstudiert, den sie – fast alle zünftig in Dirndl oder Lederhose – den zahlreichen Ehrengästen vorführen. Der neue Kindergarten an der Eglinger Straße neben dem großen Edeka-Markt sei ein Gemeinschaftswerk des ganzen Dorfes, erklärte Görmer. Der Förderverein sammelte insgesamt mehr als 27.000 Euro, die in die kindgerechte Gartengestaltung flossen. Beim Aufbau der Spielgeräte packten nicht nur die Mitglieder tatkräftig an, sondern auch die Eltern der neuen Kindergartenkinder, die Bauhofmitarbeiter und der Burschenverein. Der Verein Füreinander-Miteinander finanzierte das große Bodentrampolin; zahlreiche weitere Spender aus der Umgebung trugen ebenfalls zur Ausstattung bei.

Bürgermeister will sich an die Edeka-Kasse setzen

Besonders bedankte sich Josef Hauser bei Kaspar März-Kastenmüller, der seinen Grund der Gemeinde für den Kindergartenbau „zu günstigsten Konditionen“ überlassen hatte. Auch der Rathauschef selbst hat vor, noch einen Beitrag zu leisten, wie er ankündigte: „Ich setze mich beim Edeka an die Kasse.“ Die ersten 500 Euro, die er einnimmt, will der Edeka-Betreiber März-Kastenmüller anschließend dem Kindergarten spenden.

Letzte Detailarbeiten laufen

Jonas war eines der ersten Kinder, die im Mai in das neue Gebäude einziehen durften. Zwei Kindergarten-Gruppen mit jeweils bis zu 25 Kindern, eine Hort- und eine Krippengruppe sollen künftig hier Platz finden. Auch zwei Integrationsplätze mit einem eigenen Therapeutenraum sind vorgesehen. Noch laufen letzte Detailarbeiten am Aufzug, im Gesprächsraum für die Eltern und in den Krippenräumen, erzählt Görmer. Und zwei Personalstellen für den Hort und die Krippe müssen noch besetzt werden. Sie hofft, dass sie das bis September schafft und dann der reguläre Betrieb beginnen kann.

Jonas ist ein bisschen traurig, dass er das dann nicht mehr miterleben wird. Der Sechsjährige kommt im Herbst schon in die Schule. Bis dahin kann er den vielen Platz zum Spielen mit seinen Freunden aber noch ausgiebig nutzen. Vor allem seine neuen Lieblingsgeräte: die Schaukel und den Tunnel im Garten.

cw

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Football news:

Gian Piero Gasperini: Atalante ist nutzlos, den Scudetto zu betrachten. Inter Mailand, AC Mailand und Napoli
Lewandowski hat die Torjägerserie von 19 Spielen für die Bayern unterbrochen. München-Stürmer Robert Lewandowski war seit Februar für die gesamten 90 Minuten gesperrt, konnte aber keinen Treffer erzielen. Damit hat der polnische Stürmer die Torjägerserie unterbrochen, die 19 Spiele betrug, davon 15 in der Bundesliga. Zuletzt war Lewandowski am 11.Februar dieses Jahres ohne Gegentor vom Platz gegangen. In den nächsten sieben Monaten hat er immer in den Spielen für den FC Bayern geschossen
Müller lag vor Rummenigge und kam mit 218 Toren auf Platz 3 in der Liste der besten Bayern-Torschützen: Thomas Müller erzielte im Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth das Tor. Dieser Ball wurde für den 32-jährigen Deutschen im Münchner Kader zum 218. Damit lag Müller vor Karl-Heinz Rummenigge und kam auf den dritten Platz in der Liste der besten Bayern-Torschützen. Mehr für den Verein erzielten nur Robert Lewandowski (305) und Gerd Müller (523)
Trainer Reims Garcia könnte Coeman in Barcelona ersetzen
Tebas über die WM alle 2 Jahre: Totaler Wahnsinn und Irrtum. Verletzung des Fußballökosystems
Gegen Präsident Anger laufen zwei neue Ermittlungen im Fall des sexuellen Missbrauchs
Wenn Mbappe eine Qualität hat, dann ist das Bescheidenheit. Pochettino über die Worte von Trainer Metz über Kilian