Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Parsdorf verschnupft ins Nachholspiel

So leicht gibt es kein Vorbeikommen an den Parsdorfern Paul Folda (l.) und Tim Schuster (r.).

Erkältungswelle beim FC Parsdorf dämpft Erwartungen

Parsdorf verschnupft ins Nachholspiel

Leiberl, Hütchen, Bälle. Wenn Parsdorfs Spielertrainer David Darmoro zu Trainingsbeginn seinen Materialcheck durchführt, zählt er den jüngsten Neuzugang im Team quasi schon mit dazu.

Schlussendlich lasse sich dieser Stimmungs- und Leistungseinbruch in Durchgang zwei sowie die 1:2-Niederlage beim Tabellenzweiten insgesamt, in Teilen auf die verschnupfte Vorgeschichte zurückführen. „Im Training sind viele geschwächt und können schnell nicht mehr laufen. Macht so auch keinen Spaß.“ Und bringt einen sportlich kaum weiter.

Vor dem heutigen Nachholspiel haben sich vier kränkelnde Kaderspieler in den Krankenstand verabschiedet. Dabei habe die Aufarbeitung der Zorneding-Partie ergeben, dass man nun gegen „ein ziemlich ähnliches Kaliber“ (Höhenkirchen hat erst eine Saisonniederlage zu beklagen und könnte Zorneding von Rang zwei verdrängen) diesmal den vertrauten und offensiveren Spielansatz wählen müsse, erklärt Rauch. Das vertrage sich mit dem Parsdorfer Krankheitsbild aktuell zwar eher weniger. „Am Ende ist es aber wurscht, weil wir eher froh sind, dass Höhenkirchen das Spiel damals uns zuliebe für eine Geburtstagsfeier verlegt hat.“ Dafür will man sich keinesfalls mit einem Punkte-Geschenk revanchieren, sondern sich mit dem Vorrat an Taschentüchern zur Abwechslung Freudentränen abwischen. bj