Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Reinhard-Mohn-Preis an Nechemia Peres verliehen

Für sein herausragendes Engagement für Innovationen ist der israelische Unternehmer Nechemia Peres am Donnerstag in Gütersloh mit dem Reinhard-Mohn-Preis 2020 ausgezeichnet worden. Der mit 200.000 Euro dotierte Preis wurde wegen der Corona-Pandemie mit einem Jahr Verspätung vergeben. Peres ist der Sohn des 2016 verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres.

Gütersloh - Der 63-Jährige führt die Arbeit des von seinen Vater 1996 in Tel Aviv gegründeten „Peres Center for Peace und Innovationen“ fort.

„Das herausragende Engagement von Chemi Peres durch die Förderung von Innovation und Fortschritt, die gleichermaßen den Menschen in Wirtschaft und Gesellschaft unabhängig von ihrer Herkunft dient, macht ihn zu einem Vorbild und zu einer besonderen Persönlichkeit“, sagte Liz Mohn in ihrer Würdigung. Peres stehe stellvertretend für die Innovations- und Startup-Nation Israel, heißt es in der Begründung für die Preisvergabe.

Der Preis erinnert an den 2009 gestorbenen Gründer der Bertelsmann Stiftung, Reinhard Mohn. 2018 war Altbundespräsident Joachim Gauck der Preisträger, 2017 der ehemalige Staatspräsident von Estland, Toomas Hendrik Ilves. dpa