Germany

Rektor wendet sich an Studierende: Netzwerkausfall legt Universität weitgehend lahm

Köln -

Am Donnerstag hat eine weitreichende Netzwerkstörung viele Systeme der Universität zu Köln lahmgelegt – unter anderem das E-Mail- und Telefonsystem waren wohl betroffen.

Wie das Rechenzentrum der Universität mitteilte, wurde der Fehler zwar im Laufe des Tages gefunden. „Vermutlich werden die Verbindungen unserer Systeme erst morgen wiederhergestellt sein können“, hieß es weiter.

Die Störung war so weitreichend, dass das Rechenzentrum am späten Abend versicherte, dass durch den Ausfall „keinerlei Nachteile bei Abgabefristen oder Klausuren entstehen“. Dies hätten Rektor Axel Freimuth und Prorektorin Beatrix Busse dem Rechenzentrum bestätigt. „Wir hoffen, dass das eine beruhigende Nachricht ist…“, hieß es in einem von mehreren Tweets des Rechenzentrums.

Betroffen sind von dem Ausfall unter anderem über das Internet abrufbare Datenspeicher. Studierende legen auf den Systemen etwa Entwürfe von Masterarbeiten ab.

Zumindest ein Student beklagte sich über Twitter, dass er drohe, seine Abgabefrist nicht einhalten zu können. Er solle das Prüfungsamt informieren, so der Tipp, allerdings nur „wenn unsere Telefone und Mails wieder funktionieren“. (mdo)

Football news:

Cristiano Ronaldo: Meine Rolle im Team ist es, Tore zu schießen und Erfahrungen zu sammeln. Ich liebe es, die Leute glücklich zu machen
Arteta über 3:1 gegen Aston Villa: Zufrieden mit der Art und Weise, wie Arsenal dominierte. So müssen wir spielen .Zufrieden mit der Art und Weise, wie wir angefangen haben, unserem Tempo und wie dominant wir sind. Wir haben geglaubt, dass wir mit einer guten Mannschaft umgehen können. Wir wollten das Ergebnis zeigen
Ole-Gunnar Sulscher: Ich freue mich auf die Trainerarbeit bei Manchester United und auf das Leben
Patrice Evra: Ich will verstehen, woher die Rassisten kommen. Sie werden nicht geboren. Vielleicht sind diese Menschen verletzt
Das Spiel von St. Etienne wegen protestierender Fans begann eine Stunde später. Das Spiel des 11. Spieltages der 1. Liga St. Etienne - Anger begann eine Stunde später als geplant
Papst Franziskus dankte dem argentinischen PSG-Stürmer Lionel Messi für das T-Shirt mit der Aufschrift Mit großer Liebe
Jorge Sampaoli: Messi ist der beste Spieler der Welt. Marseille - Trainer Jorge Sampaoli hat sich vor dem Sonntagsspiel gegen Paris Saint-Germain über PSG-Stürmer Lionel Messi geäußert