Germany

Rexroth rutscht in Firmen-Rangliste auf Platz 136 ab

Lohr

Das Rexroth-Stammwerk, eingebettet in Grün, in der Morgensonne vor den Lohrer Wahrzeichen.
Das Rexroth-Stammwerk, eingebettet in Grün, in der Morgensonne vor den Lohrer Wahrzeichen.
Foto: Günter Weislogel | Das Rexroth-Stammwerk, eingebettet in Grün, in der Morgensonne vor den Lohrer Wahrzeichen.

Corona hat die Rangliste der 500 größten Unternehmen in Deutschland kräftig durchgeschüttelt. Mit einem von knapp 6,2 auf gut 5,1 Milliarden Euro gesunkenen Jahresumsatz 2020 rutschte die Bosch Rexroth AG vom 123. auf den 136. Platz ab. Konzernmutter Bosch sicherte sich dagegen erneut den achten Rang. Während das Lohrer Traditionsunternehmen im Krisenjahr 2020 über 16 Prozent seines Weltumsatzes einbüßte, verlor die Robert Bosch GmbH in Stuttgart nur acht Prozent gegenüber 2019. Diese neuen Zahlen und Platzierungen veröffentlichte die überregionale Tageszeitung "Welt"; die Übersicht wurde in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Accenture erstellt.

Im Vorjahr war Rexroth von der 129. Stelle vorgerückt. In den umsatzstärksten Jahren hatte die über 225 Jahre alte Firma schon Plätze im Bereich von 110 erklommen. Nach der veröffentlichten Statistik verringerte die Rexroth AG im Laufe des vergangenen Jahres die Zahl ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit um 4,2 Prozent auf 29 649. Die Gesamtzahl der Beschäftigten beim Mutterkonzern Bosch sank im vergangenen Jahr nur um 0,8 Prozent weltweit auf 395 034.

Auf Rang 428 der Unternehmensrangliste taucht ein in Lohr produzierender Glaskonzern auf: die Gerresheimer AG aus Düsseldorf mit über 1,4 Milliarden Euro Jahresumsatz. Zu ihr gehört die traditionsreiche Lohrer Glashütte, die unter Gerresheimer Lohr GmbH firmiert. Der Mutterkonzern konnte sich nach einem Umsatzanstieg um 1,9 Prozent vom 446. auf den 428. Platz verbessern. Die Beschäftigtenzahl wird mit fast unverändert 9880 weltweit angegeben. Und davon arbeiten über 400 in Lohr.

Gute Nachrichten für Grundke

Der in Lohr wohnende ehemalige Rexroth-Vorstandsvorsitzende Manfred Grundke hat ebenfalls Grund zum Feiern: Die von ihm geführte fränkische Unternehmensgruppe Knauf in Iphofen schwang sich mit einem gut sechsprozentigen Umsatzanstieg und 10,3 Milliarden Euro Jahresumsatz vom 98. auf den 75. Platz hoch.

Der heutige Rexroth-Chef Ralf Najork kam bekanntlich von der Hanauer Heraeus, deren Dachgesellschaft nach einem Hochschnellen des Umsatzes um 46 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro vom 36. auf den 23. Rang emporstieg.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen

Lohr

Accenture

Arbeitnehmer

Beschäftigungsindikatoren

Bosch Rexroth AG

Gerresheimer Lohr

Gerresheimer Moulded Glass GmbH

Gesellschaften mit beschränkter Haftung

Heraeus

Mitarbeiter und Personal

Mutterkonzerne

Robert Bosch GmbH

Traditionsunternehmen

Unternehmensgruppen

Aktuellste Älteste Top

Football news:

Kules, ich bin bereit. Barcelona kündigte die Rückkehr von Fati an, der wegen einer Verletzung fast ein Jahr nicht spielte
Pep Guardiola: Natürlich ist Chelsea jetzt besser als letzte Saison. Mit Lukaku wurden sie noch stärker
Die musikalische Ausgabe unserer Reise-Show - aus der Heimat von Tschaikowsky! Hier Volkslieder und Remake der Feier von Daniel Medwedew
Dybala erhält durch einen neuen Vertrag 10 Millionen Euro pro Jahr. Mehr bei Juve nur bei de Ligt
Ince kritisierte Sancho und Lingard: Sie überbieten sich, das ist nicht die FIFA. Man muss nur echten Fußball spielen
Zlatan Ibrahimovic: Nach meiner Rückkehr nach Mailand habe ich gefragt: Wer hat wenigstens ein Spiel in der Champions League gespielt? Die beiden hoben die Hand. Ich dachte, es ist ein Witz
Messi und Verratti werden bei PSG für das Spiel gegen Man City (L ' Équipe) sein