Germany

Riesige Rauchsäule: Fenster zu! Halle in Rostock brennt mit mächtig viel Qualm

RIESIGE RAUCHSÄULE

In Rostock gibt es einen Großbrand. Schaulustige werden gebeten, sich fern zu halten. Anwohner werden ermuntert, Fenster und Türen zu schließen.

Flammeninferno in Rostock
Flammeninferno in Rostock Stefan Tretropp
Rostock ·

Im Rostocker Überseehafen hat es am frühen Montagabend einen Großbrand gegeben. Eine riesige Lagerhalle war aus noch nicht bekannten Gründen in Flammen aufgegangen. Dicke Rauchwolken zogen vom Seehafen aus über Teile der Stadt.

Lesen Sie auch: Karls Erlebnisdorf: Brandursache für Feuer auf Rügen ermittelt

Wie ein Sprecher des Hafenamtes mitteilte, brach das Feuer in einer leerstehenden Halle im Oewerwischenweg aus. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot in den Überseehafen aus. Seit mehreren Stunden sind die Einsatzkräfte von allen Seiten am Löschen.

Dabei kamen unter anderem eine Drehleiter und ein Großtanklöschfahrzeug, das mehrere Tausend Liter Wasser führt, zum Einsatz. Bewohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Meldungen über verletzte Personen liegen laut Feuerwehr derzeit nicht vor. Der Brand war in den frühen Abendstunden noch nicht gelöscht. Zur Ursache des Großfeuers konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der Einsatz wurde von zahlreichen Schaulustigen begleitet, so viele, dass die Polizei mehrmals die Straße räumen musste.

zur Homepage

Meistgelesen

Football news:

Barcelona hat mit Fati einen neuen Vertrag bis 2027 vereinbart. Der FC Barcelona hat sich mit Mittelfeldspieler Ansu Fati auf einen neuen Vertrag geeinigt
Icardi wird heute nicht gegen Leipzig in der Champions League spielen. Stürmer Mauro Icardi wird in der kommenden Gruppenphase der Champions League nicht für PSG spielen
Sergio Agüero: Als Piqué und andere mit mir über die 10. Nummer sprachen, habe ich schon nach der 19. Gefragt. Barcelona-Stürmer Sergio Agüero hat erklärt, warum er nach dem Abgang von Lionel Messi auf die Nummer 10 des katalanischen Klubs verzichtet und auch erklärt, warum er die Nummer 19 genommen hat
Der Sheriff - der Anführer der Gruppe D - reist zu Inter. Kann er noch eine Sensation schaffen und gewinnen?
Sulscher über die Situation bei Manchester United: Natürlich ist die Lage unglücklich. Aber die Fortschritte sind sichtbar . Trainer Ole-Gunnar Sulscher: Natürlich ist die Situation in der Mannschaft nicht fröhlich und nicht fröhlich. Wir sind konzentriert und entschlossen. Vier Gegentore haben uns die Augen geöffnet
Aus der Dampflok wollen wir einen Wanderfalken machen. Lok erklärte Rangnicks Status, wie man Spieler sucht und verkauft, warum auf der Bank Zorn
Der Chef der FIFA für die globale Entwicklung des Fußballs, Arsène Wenger, sprach über die von ihm vorgeschlagenen Reformen des Fußballplans