Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Romanik Zentrum verleiht Forschungspreis an Historikerin

Kommentare

Das Europäische Romanik Zentrum in Merseburg (Saalekreis) hat die Erfurter Historikerin Julia Seeberger mit dem Romanikforschungspreis ausgezeichnet. Sie erhielt die mit 2000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Dissertation zum Thema „Olfaktorik und Entgrenzung - die Visionen der Wienerin Agnes Blannbekin (gestorben 1315)“, wie eine Sprecherin des Zentrums am Freitag mitteilte.

Merseburg - Seeberger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Erfurt.

In seiner Laudatio würdigte Jörg Ulrich von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die außerordentlich innovative Forschungsleistung. Ihre Dissertation verstehe sich als sinnesgeschichtlicher Blick auf die Lebensgeschichte und Visionen der im Vergleich zu anderen Mystikerinnen wie Hildegard von Bingen weniger bekannten Agnes Blannbekin, hieß es seitens des Zentrums.

Der Preis wird seit 2011 alljährlich an Nachwuchswissenschaftler vergeben. Das Europäische Zentrum beschäftigt sich mit der Erforschung und Vermittlung des Romanischen Kulturerbes. Dabei konzentriert sich das Zentrum auf wissenschaftliche Fragestellungen von Architektur, Kunst, Archäologie, Theologie, Geschichte und Rechtsgeschichte des Mittelalters. dpa

Auch interessant