Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

RW Deuten steht gegen Neheim unter DRuck

Die Westfalenliga besteht momentan zur Hälfte aus Mannschaften, die sich im Abstiegskampf befinden. Mittendrin steckt der SV RW Deuten, der am Sonntag gegen den SC Neheim gewinnen muss.

Vangjel Frasheri (r.) ist nur einer der Deutener, die in den vergangenen Wochen ausfielen. © Ralf Pieper

Die Niederlage in Hassel und die üblichen Überraschungsergebnisse am letzten Spieltag haben dafür gesorgt, dass die Deutener nur einen Punkt über dem Strich stehen. So eine spannende Saison war aber wegen der fünf Absteiger auch zu erwarten.

Die Deutener Trainer Markus Falkenstein und Marek Swiatkowski erwarten von ihrer Mannschaft eine deutliche Steigerung gegenüber dem 1:2 in Hassel. Falkenstein sagt. „Das war mit Abstand unsere schlechteste Saisonleistung.“

Die Zeichen für eine Besserung stehen aber gut, denn die Personalsituation hat sich gebessert. Jonas Goeke ist wieder dabei, und auch Jonas Weid hat sich zurückgemeldet. Die beiden gehörten bei aller Ausgeglichenheit der Mannschaft auf jeden Fall Leistungsträger. Falkenstein weiß: „Selbst wenn man auf die Teamstärke setzt, kann man auf manche Einzelspieler nicht verzichten.“

Die Sauerländer waren nach 13 Punkten aus fünf Spielen auf dem besten Weg, sich in Richtung Spitze zu spielen. Doch ein spätes 1:2 in Iserlohn und eine überraschende 1:3-Heimpleite gegen Wiemelhausen beendeten den Neheimer Höhenflug. Gegen die angeschlagenen Sauerländer ist ein Deutener Sieg aber nicht selbstverständlich. Dafür müssen sich die Rot-Weißen zu alter Form und Heimstärke aufschwingen.