Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Schiff bei Hochwasser versunken: "Moornixe" erfolgreich aus Ruhr geborgen

Schiff bei Hochwasser versunken "Moornixe" erfolgreich aus Ruhr geborgen

260951872.jpg

Ein Sattelschlepper bringt das Schiff nun zu einer Fachfirma.

(Foto: picture alliance/dpa/Markus Gayk)

Bei dem schweren Hochwasser im Juli versinkt das Ausflugsschiff "Moornixe" in der Ruhr. Erst einen Monat später entdeckt die Feuerwehr das Wrack rund 150 Meter flussabwärts. Die komplizierte Bergungsaktion findet ein erfolgreiches Ende.

Das beim Hochwasser im Juli versunkene Fahrgastschiff "Moornixe" in Mülheim an der Ruhr ist am frühen Morgen erfolgreich aus dem Wasser gehoben worden. Das etwa 18 Meter lange Wrack wurde dazu an einem Kran befestigt und herausgezogen. Nun will der Besitzer Heinz Hülsmann das Schiff wieder flottmachen lassen: Ein Sattelschlepper bringt das geborgene Schiff zu einer Fachfirma in Mülheim an der Ruhr.

260951863.jpg

Die Kosten für die Bergung belaufen sich auf etwa hunderttausend Euro.

(Foto: picture alliance/dpa/Markus Gayk)

Die "Moornixe" war in der vergangenen Woche mit aufblasbaren Hebesäcken in einer mehrtägigen Aktion wieder an die Wasseroberfläche gekommen. Damals waren 20 Kräfte der Feuerwehr und zehn Mitarbeiter einer Bergungsfirma mit insgesamt vier Booten im Einsatz. Die Herausforderung bestand darin, Umweltschäden durch austretenden Treibstoff zu verhindern. Dazu sollte das geborgene Stahlschiff zunächst an einen sicheren Ort geschleppt werden, um Treibstoff und Öl auszupumpen.

Die "Moornixe" war bei der Flut am 15. Juli von einem treibenden Baum mitgerissen und durch ein geöffnetes Stauwehr gezogen worden. Einen Monat später sichtete die Feuerwehr das Schiff mithilfe einer Drohne 150 Meter flussabwärts des Wehrs auf dem Grund. Das Schiff befand sich direkt am Ruhrufer in etwa eineinhalb bis zwei Metern Tiefe.

Der Rumpf des Schiffs wurde bei dem Unglück zwar nicht beschädigt, allerdings wurden einige Aufbauten abgerissen. Die Kosten für die Bergung der "Moornixe" belaufen sich nach Angaben des Eigentümers auf rund hunderttausend Euro. Die "Moornixe" lief vor 88 Jahren vom Stapel und wurde 1933 als erstes Schiff der Weissen Flotte Baldeney auf dem Baldeneysee eingesetzt. Sie bietet hundert Fahrgästen Platz.

Quelle: ntv.de, mdi/dpa/AFP

THEMEN