Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Schock auf der Autofahrt: Frau läuft tellergroße Spinne über den Bauch – von dem Tier fehlt jede Spur

Blaulicht Bad Arolsen

Schock auf der Autofahrt: Frau läuft tellergroße Spinne über den Bauch – von dem Tier fehlt jede Spur

Mit abgeklebten Handschuhen und einer Wärmebildkamera untersuchten sie das Fahrzeug inklusive Motorraum, konnten das Tier aber nicht auffinden.

Eine hochgiftige Spinne sorgte am Mittwoch (27.10.21) für einen Feuerwehreinsatz in Bad Arolsen. Von dem Tier fehlt noch immer jede Spur.

Bad Arolsen – Am Dienstag (26.10.21) war eine Frau aus Waldeck Frankenberg mit ihrem Sohn unterwegs um ihren Einkauf zu erledigen. Im Wagen landeten u.a. auch Bananen. Auf der Heimfahrt bemerkte Sie plötzlich, dass ihr eine tellergroße Spinne über den Bauch lief.

In Panik flüchtete die Spinne schließlich in den Lüftungsschacht des Fahrzeuges. Während der fahrt bleiben die Frau und ihre Sohn unverletzt. Zuhause angekommen sprühte sie das Auto im Innenraum mit Insektenspray aus, in der Hoffnung, so die Spinne los zu werden.

Schock auf der Autofahrt: Feuerwehr sucht Spinne, findet das Tier aber nicht mehr

Jedoch war die Frau nicht sicher, ob das Tier noch am Leben ist und setzte sich am Mittwoch (27.10.21) mit der örtlichen Feuerwehr in Verbindung. Die Einsatzkräfte nahmen sofort Kontakt mit einem Spinnenexperten auf, der anhand der Beschreibung von einer „Bananenspinne“ aus gehen musste.

Diese Spinnen gehören nicht nur zu den giftigsten Spinnen der Welt – ein Biss kann für einen gesunden erwachsenen Menschen auch eine lebensbedrohliche Gefahr bedeuten. Mit abgeklebten Handschuhen und einer Wärmebildkamera untersuchten sie das Fahrzeug inklusive Motorraum, konnten das Tier aber nicht auffinden.

Im Anschluss wurde das Fahrzeug wieder an die Frau übergeben und der Einsatz beendet. Im August sorgte ebenfalls eine riesige Spinne in einer Bananenkiste für einen Feuerwehr-Einsatz in der Nähe von Göttingen. (Hessennews TV Redaktion/luw)