Germany

Seine Stimme kennt jeder: Schauspieler Michael Deffert mit 53 Jahren gestorben

Berlin -

Traurige Nachricht aus der Filmbranche! Schauspieler Michael Deffert ist im Alter von 53 Jahren gestorben.

„Ich war die Tage davor noch bei ihm. Es ging alles wahnsinnig schnell. Michael war wie ein Bruder für mich“, sagt sein Freund und Kollege Florian David Fitz (46) der „Bild“.

Schauspieler Michael Deffert mit 53 Jahren gestorben

Demnach starb Deffert nach kurzer schwerer Krankheit, woran er litt, soll nicht bekanntgegeben werden. Deffert soll am Sonntag (13. Juni 2021) in einem Berliner Krankenhaus gestorben sein.

Michael Deffert spielt unter anderem eine Hauptrolle in „SK Babies“, trat aber auch im „Tatort“, „Bergdoktor“ oder „Alarm für Cobra11“ auf. Bekanntheit erlangte er vor allem auch mit seiner Stimme – die lieh er nämlich gleich mehreren Hollywoodstars.

Michael Deffert lieh Hollywood-Stars seine Stimme

Als Synchronsprecher übernahm er die Rollen von Bard Pitt in „Thelma & Louise“ und „Johnny Suede“,  Johnny Dep p in „Cra-Baby“ und „Arizona Dream“ oder Simon Pegg in  „Shaun of the Dead – Ein Zombie kommt selten allein“. In der Serie Criminal Minds ist er als Derek Morgan (gespielt von Shemar Moore) zu hören. Auch aus Disney-Filmen kennt man seine Stimme: In den 90er Jahren sprach er „Aladdin“ in drei Streifen.

Die Asche des verstorbenen Michael Deffert soll auf einem Berg in seinem Lieblingsland Kenia verstreut werden. Das, so Florian David Fitz, sei sein letzter Wille gewesen.

Football news:

Das Smalling-Haus in Rom wurde erneut überfallen. Roma-Spieler wurden im April ausgeraubt
Rebrov über den übergang Чельстрема von Spartacus im Arsenal in 2014-m: Wir sind dann Weg: nicht mehr jung, und auch hier wieder - und in ALE
Igonin über Zenit-Sieg: Von Rostow erwartet mehr. Normalerweise bieten sie auf ihrem Platz aggressiven, schnellen Fußball
Pochettino über Pogba: Ich will nicht über andere Spieler sprechen
Erokhin zeigte sich als echter Anführer. Balakhnin über den Sieg von Zenit über Rostov
Tottenham Interessiert sich für Adam Traoré. Wolves will 45 Millionen Pfund - Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré hat nicht nur Leeds, sondern auch Tottenham auf sich aufmerksam gemacht. Die Spurs erwägen, in dieser Nebensaison einen 25-jährigen spanischen Nationalspieler zu verpflichten. Traoré kennt den neuen Cheftrainer von Tottenham Hotspur, Nuno Espirito Santo, bei den Woolves gut. Laut Daily Mail wollen die Wölfe aus dem Verkauf des Fußballers rund 45 Millionen Pfund erlösen
Naumov über die Führung von Loco: Das aufgebaute Spiel erlaubt es, auch ohne Krykhovyak