Germany

SPD-General Klingbeil greift CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet an - wegen Markus Söder

Der Scholz-Zug nimmt Kurs auf das Kanzleramt. SPD-Generalsekretär Klingbeil gibt sich selbstbewusst – und stichelt gegen CDU/CSU.

Berlin – Die SPD mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist kurz vor der Bundestagswahl im Höhenflug. Seit Wochen halten die Sozialdemokraten in den Wahl-Umfragen ihren Platz eins – vor Union und den Grünen. Erstmals seit den Nuller-Jahren und allen Abgesänge auf die einstige Volkspartei zum Trotz. In Beliebtheitsumfragen ist der jetzige Vize-Kanzler mit Abstand vor Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet und Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. (Scholz oder Laschet? Letzte Prognosen und erste Ergebnisse bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Nun gilt es, den Vorsprung zu verteidigen. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil setzt dabei auf Attacke - er hat in einem aktuellen Interview scharf gegen die Union geschossen. Im Gespräch mit den Portal Watson äußerte er: „Ich sage: CDU und CSU haben Anstand und Würde verloren. Sie brauchen eine Regenerationspause auf der Oppositionsbank.“

Klingbeil attackiert „kaputte“ Union massiv: „Laschet hat vor jedem Interview von Söder Angst“

Auch zu Laschet offenbarte Klingbeil im Interview eine klare Meinung: „Auf der anderen Seite haben wir mit Armin Laschet jemanden, der seit Wochen wild um sich schlägt, der jetzt gerade wieder die Medien angreift, weil er mit den TV-Triellen nicht zufrieden ist. Jemand, der dünnhäutig ist und in Kinder-Interviews Kinder anpampt. So jemand darf nicht Kanzler werden“, gibt sich der SPD-Mann überzeugt. Er stellte in Zweifel, dass Laschet auf der Weltbühne agieren könnte. „Wie soll das denn werden, wenn der Mann mit Putin oder Erdoğan verhandelt?“

Bundestagswahl 2021: SPD und CDU/CSU ringen um Platz eins – Klingbeil attackiert Laschet

Die GroKo-Parteien legen im Wahlkampf-Endspurt also härtere Bandagen an - zu besichtigen war das am Mittwochabend auch im ARD-Talk „Maischberger“. Während CDU/CSU vor einem „Linksrutsch“ warnen und Scholz für Wirecard und Cum-Ex hart angehen, wirft SPD-Generalsekretär Klingbeil der Union einen „Schmutz-Wahlkampf“ vor und prangert Masken-Deals und die Kür des umstrittenen Hans-Georg Maaßen zum Direktkandidaten in Südthüringen an.

Klingbeil attackierte in dem Interview die Union auch sehr grundsätzlich: Die Merkel-Partei habe keine Ideen für die Zukunft und sei „jahrelang bei sozialen Verbesserungen und Klimaschutz auf der Bremse“ gestanden. Die SPD selbst habe parteiintern einen starken Zusammenhalt. Ein Gegensatz laut Klingbeil zur Union: „Armin Laschet hat vor jedem Interview von Markus Söder Angst. So etwas gibt es bei der SPD nicht mehr.“

Hinsichtlich einer möglichen Koalition wurde der SPD-Generalsekretär im Watson-Gespräch deutlich: „Und wenn ich mir dann noch angucke, mit welchen Unwahrheiten und mit welchem Schmutz die Union gerade um sich wirft, dann fehlt mir die Fantasie, wie wir mit diesen Parteien gemeinsam das Land regieren sollen.“ Eine Regierungspräferenz ließ er dennoch anklingen: „Ich habe große Sympathie für Rot-Grün.“ (aka)

Rubriklistenbild: © David Young

Football news:

Juventus angeboten zu unterzeichnen Витцеля Free Agent im Sommer
Vinicius wurde während eines Spiels mit Barça auf rassischem Boden beleidigt. La Liga wird die Staatsanwaltschaft informieren
Christopher Scheyer: Das war unglaublich, was die Spieler des Gegners angeht
Bei Barça sind Piqué, Alba und Busquets unzufrieden. Nach der Entlassung von Trainer Ronald Koeman könnte es beim FC Barcelona zu erheblichen Veränderungen kommen
Messi und Мбаппе verpasst Training vor dem Spiel gegen PSG Lille
Merson über Sulscher: Jeder andere hätte schon gefeuert. Der ehemalige Arsenal-Stürmer Paul Merson kritisierte Manchester-United-Trainer Ole-Gunnar Sulscher: So etwas habe ich noch nie gesehen. Nichts geht über dieses Ergebnis hinaus. Ich schämte mich, es war nicht der schönste Anblick
Ancelotti über die Entlassung von Coeman: Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir schon oft passiert . Real-Trainer Carlo Ancelotti hat sich über den Rücktritt seines Barcelona-Kollegen Ronald Koeman geäußert. Hat der FC Barcelona Coeman gefeuert? Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir oft passiert. Wir müssen weitermachen. Koeman hat alles gegeben, was er konnte, sagte Ancelotti