Germany

Sport als Ausgleich zum Baby-Alltag: So klappt's / Yoga oder Rückbildung sind ein willkommener Ausgleich für Mütter - auch, wenn viele Studios geschlossen haben

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Sport als Ausgleich zum Baby-Alltag: So klappt's / Yoga oder Rückbildung sind ein willkommener Ausgleich für Mütter - auch, wenn viele Studios geschlossen haben

Baierbrunn (ots)

Zeit für sich selbst haben: Das ist für viele Mütter etwas ganz Besonderes. Schließlich ist es wichtig, dass sich auch Mütter einen Ausgleich gönnen, indem sie etwas für sich und ihren Körper tun. Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" gibt Tipps wie Mütter - gerade in Zeiten, in denen viele Kurse online stattfinden und Studios geschlossen haben - nach der Geburt zum Sport zurückfinden.

Gute Kurse auswählen und auf Qualität achten

Schwangerschaftsyoga, Rückbildung, Yoga mit Baby: Die Angebote für junge Mütter sind zahlreich, doch viele Studios haben noch geschlossen. Der Kontakt zu anderen Müttern fehlt, wenn man zu Hause trainiert, doch haben die eigenen vier Wände auch Vorteile: Man muss sich und das Baby nicht zurechtmachen, nicht fahren und kann den Kurs meist im Nachgang noch einmal ansehen. Auf der anderen Seite kann auch niemand einen beim Üben korrigieren, wenn man zu Hause vor dem Bildschirm steht. Umso wichtiger, dass man gute Kurse auswählt und auf Qualität achtet.

Langsam anfangen und bei Schmerzen aufhören

Wichtig ist es auch, langsam zu starten. Sofort die Laufschuhe zu schnüren, sobald der Rückbildungskurs abgeschlossen ist, ist keine gute Idee. "Die federnden Bewegungen beim Joggen erschüttern Beckenboden und Bänder", sagt die Sportwissenschaftlerin Jennifer Herzog, die in München ein Yogastudio betreibt. Und der Beckenboden trägt schließlich in der Schwangerschaft die größte Last: Wer hier nicht aufpasst, riskiert eine Blasenschwäche oder Schlimmeres. Besser ist Schwimmen oder Spazierengehen - und generell bei Schmerzen aufzuhören. Denn Ziel sollte es sein, dass man sich nach dem Sport gut fühlt. Und das ist auch für Mütter die größte Motivation.

Mehr zum Thema Sport als Ausgleich zum Baby-Alltag finden Sie in der aktuellen Ausgabe von "Baby und Familie". Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 06/2021 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. Viele relevante Gesundheits-News gibt es zudem unter https://www.baby-und-familie.de sowie auf Facebook und Instagram.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Football news:

De Bruyne hatte Guardiola bereits im November gesagt, City solle Grillisch kaufen
Liverpool will 12,75 Millionen Pfund für Shaqiri holen-Liverpool hat die Summe angegeben, die er für den Transfer von Mittelfeldspieler Jerdan Shaqiri erhalten möchte. Der englische Klub schätzt den 29-Jährigen auf 12,75 Millionen Pfund. Der Spieler ist bereit, das Team zu wechseln
Grilisch in der Stadt für 100 Millionen-der teuerste Transfer in der Geschichte der APL. Mit Pep hat der Klub eine Milliarde Euro ausgegeben
Grilisch hat bereits bei Man City unterschrieben und sich mit Guardiola unterhalten
Reformen in der APL: Abseitslinien machen dicker, vergeben keinen Elfmeter bei kleinem Kontakt (wie bei Sterling gegen Dänemark)
Schauen Sie sich Man United an-ihr Geschäft ist schrecklich. Der Brite schafft ein Imperium, in dem sich Fachleute aus verschiedenen Sportarten gegenseitig helfen. Der 40-jährige Chemieingenieur Jim Ratcliffe hat im belgischen Antwerpen das Unternehmen, das früher dem transnationalen Öl-und Gasunternehmen British Petroleum gehörte, gemietet. 2005 erwarb der von Ratcliffe gegründete Chemieriese Ineos Innovene (eine Tochter von British Petroleum) für neun Milliarden Pfund. Wir mussten der Bank of England mitteilen, dass sie jetzt den größten Scheck ihres Lebens erhalten würden, erinnerte sich Jim an den Deal
Tottenham kann Coutinho und weitere Spieler im Falle eines Kane-Verkaufs unterschreiben