Germany

Stadt.Land.Klassik: Jubel für erstes Konzert nach Zwangspause

Mit minutenlangem, donnerndem Applaus, Bravo-Rufen und Standing Ovations ist am Montagabend die erste Spielzeit von Stadt.Land.Klassik! nach der Corona-Zwangspause gestartet. In der Malchower Werleburg gab das corona-bedingt auf 15 Streicher geschrumpfte Orchester einen umjubelten Einstand nach mehr als anderthalb Jahren Corona-Zwangspause.

Mehr lesen: Klassik für Kinder: Tierischer Spaß beim Auftaktkonzert in Pasewalk

Damit begann in Malchow erneut, was am 26. Februar 2020 mit dem letzten Konzert vor dem ersten Lockdown unfreiwillig geendet hatte: Eine Konzertserie klassischer Meisterwerke in den eher kleinen Städten Mecklenburg-Vorpommerns. Denn das Ziel der Konzertreihe Stadt.Land.Klassik! der Neuen Philharmonie MV besteht darin, große Konzerte dort zu Gehör zu bringen, wo sonst nur selten oder gar kein ein großes Orchester auftreten würde.

Konzerte fast immer ausverkauft

Nach einem geplanten Neustart im vorigen Jahr, der durch den dritten Lockdown verhagelt wurde, konnte die stets ausverkaufte Konzertreihe nun wieder beginnen – wenn auch vorerst noch mit „halbiertem“ Orchester und „halbiertem“ Publikum: Die Corona-Auflagen ermöglichen derzeit an den meisten Spielstätten noch keine Konzerte mit voller Besetzung – weder auf der Bühne, noch im Publikum.

Lesen Sie auch: Corona-Regeln: Beliebte Konzertreihe Stadt.Land.Klassik erneut abgesagt

Gespielt wurden deshalb Werke für Streicher – Wolfgang Amadeus Mozarts berühmte Kleine Nachtmusik, Edvard Griegs Aus Holbergs Zeit und Pjotr Tschaikowskis Serenade in C-Dur. Das Programm kommt diese Woche auch noch in Pasewalk (Dienstag), Anklam (Mittwoch) und Teterow (Samstag) zur Aufführung. Alle Konzerte sind ausverkauft. Weitere Konzerte sind für Oktober und November geplant, unter anderem in Röbel, Torgelow sowie erneut in Teterow, Malchow, Anklam und Pasewalk.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite von Stadt.Land.Klassik! LINK https://www.stadt-land-klassik.de/

[Pinpoll]

Football news:

Barcelona hat mit Fati einen neuen Vertrag bis 2027 vereinbart. Der FC Barcelona hat sich mit Mittelfeldspieler Ansu Fati auf einen neuen Vertrag geeinigt
Icardi wird heute nicht gegen Leipzig in der Champions League spielen. Stürmer Mauro Icardi wird in der kommenden Gruppenphase der Champions League nicht für PSG spielen
Sergio Agüero: Als Piqué und andere mit mir über die 10. Nummer sprachen, habe ich schon nach der 19. Gefragt. Barcelona-Stürmer Sergio Agüero hat erklärt, warum er nach dem Abgang von Lionel Messi auf die Nummer 10 des katalanischen Klubs verzichtet und auch erklärt, warum er die Nummer 19 genommen hat
Der Sheriff - der Anführer der Gruppe D - reist zu Inter. Kann er noch eine Sensation schaffen und gewinnen?
Sulscher über die Situation bei Manchester United: Natürlich ist die Lage unglücklich. Aber die Fortschritte sind sichtbar . Trainer Ole-Gunnar Sulscher: Natürlich ist die Situation in der Mannschaft nicht fröhlich und nicht fröhlich. Wir sind konzentriert und entschlossen. Vier Gegentore haben uns die Augen geöffnet
Aus der Dampflok wollen wir einen Wanderfalken machen. Lok erklärte Rangnicks Status, wie man Spieler sucht und verkauft, warum auf der Bank Zorn
Der Chef der FIFA für die globale Entwicklung des Fußballs, Arsène Wenger, sprach über die von ihm vorgeschlagenen Reformen des Fußballplans