Germany

Technischer Fortschritt bei der Flugüberwachung ermöglicht mehr Windkrafträder

Windkrafträder am Horizont

Die Deutsche Flugsicherung macht Platz für mehr Windräder. Der technische Fortschritt bei der Flugüberwachung erlaube die Abschaltung weiterer Funkfeuer, in deren 15-Kilometer-Umkreis keine Windkraftanlagen gebaut werden dürfen.

Langen - Die Deutsche Flugsicherung macht Platz für mehr Windräder. Der technische Fortschritt bei der Flugüberwachung erlaube die Abschaltung weiterer Funkfeuer, in deren 15-Kilometer-Umkreis keine Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. Von ursprünglich 70 Funkfeuern in Deutschland (Stand 2004) sind derzeit noch 57 Anlagen im Betrieb, von denen 10 weitere bis 2025 geschlossen werden sollen, wie die Flugsicherung am Donnerstag in Langen bei Frankfurt mitteilte. Schlussendlich will man 2030 nur noch rund 40 Funkfeuer betreiben. An die Stelle der abgebauten Anlagen kommen kleinere Antennen, die nur einen geschützten Umkreis von drei Kilometern benötigen.

Die bisherige Funk-Infrastruktur wird immer stärker durch satellitengestützte Flugzeug-Navigation ersetzt, die auch für An- und Abflüge an den Flughäfen genutzt werden kann, erläuterte die DFS. Rund 95 Prozent der in Deutschland verkehrenden Flugzeuge verfügten über die dazu notwendigen Empfänger, die aber gesetzlich nicht vorgeschrieben seien. Für den Rest der Flotte sowie als Notfallsystem sei auch weiterhin ein Grundgerüst an herkömmlichen Funkfeuern notwendig. (dpa)

Football news:

Manchester United flog zu einem Spiel mit Leicester in einem Flugzeug: Entfernung - 170 km, Fahrzeit - 10 Minuten. Der Klub kritisiert, dass die Fußballer von Manchester United in einem Flugzeug unterwegs sind
Zwei Fans wegen homophober Schreie beim Man City-Burnley-Spiel verhaftet
Barcelona plant nicht, Dani Alves zurückzugeben, da er die Spielzeit von Desta und Mingesa nimmt
Sie gehen und ich fliege. Zlatan über den Treffer gegen Verona, Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic, Auf dem Bild ist zu sehen, wie der 40-Jährige Stürmer einen Schlag durch sich selbst ausführt. Du gehst und ich fliege, unterschrieb der Schwede das Foto
Lille-Trainer: Benzema ist ein herausragender Spieler. Für den Goldenen Ball braucht Lille-Trainer Jocelyn Gurvennek den Goldenen Ball, den Real-Stürmer Karim Benzema in diesem Jahr bekommen soll
Sandro Wagner: Messi hat den Goldenen Ball nicht verdient. Chiellini ist der Favorit, hinter ihm kommt Lewandowski
Gary Neville: Die Stars von Manchester United pflügen nicht wie de Bruyne, Mané, Bernard und Firmino. Ihnen fehlt diese Arbeitsmoral